Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

April 2020

14.04.2020: Erster Mensch im All

Guten Morgen,

"ich sehe die Erde, sie ist so wunderschön!" Das waren die Worte des sowjetischen Kosmonauten Juri Gagarin, als er am 12. April 1961 als erster Mensch im Weltall die Erde von oben sah.

Gargarins Flug voraus ging ein langjähriger Wettstreit zwischen den USA und der Sowjetunion. Der sogenannte Wettlauf ins All war nicht nur ein technologisches, sondern auch ein politisches Kräftemessen.

Es begann 1957. Die Sowjetunion hatte den Satelliten "Sputnik" in die Erd-Umlaufbahn geschossen und damit gezeigt, dass ihre Langstreckenraketen auch Amerika erreichen können. Die USA organisierten daraufhin ihr Weltraumforschungsprogramm neu und gründeten 1958 die "National Aeronautics and Space Administration", kurz NASA.

Im Januar 1961 schickte die NASA den Schimpansen Ham in einer Rakete ins Weltall. Nur knapp 4 Monate später, am 12. April 1961, schickte die Sowjetunion Juri Gagarin als ersten Menschen ins All. Es war ein Meilenstein im Wettlauf um die bemannte Raumfahrt. Den vorläufigen Höhepunkt setzten aber die USA. Im Juli 1969 landeten Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond.

Mit dem Wettlauf der USA und Sowjetunion begannen auch die Auseinandersetzungen um die Frage, wem der Weltraum eigentlich gehört und wie er genutzt werden darf und soll. Die erste völkerrechtliche Vereinbarung dazu entstand 1967 mit dem sogenannten Weltraumvertrag. Er war eine Art "Handbuch" für Weltraumaktivitäten mit dem Ziel der friedlichen Nutzung. So waren zum Beispiel Kern- und Massenvernichtungswaffen im Weltraum verboten. Heute gehören ihm 106 Staaten an. Der Weltraumvertrag wurde später unter anderem um den Mondvertrag ergänzt, der die gemeinschaftliche Nutzung des Mondes regelt.

Die Internationale Zusammenarbeit hat seit Ende des Kalten Krieges deutlich zugenommen, zum Beispiel im Rahmen der Internationalen Raumstation (ISS) an der die USA, Russland, die Europäische Raumfahrtbehörde, Japan und Kanada beteiligt sind. In den vergangenen Jahren haben die Spannungen im Weltraum aber wieder zugenommen, v.a. zwischen Russland, China und den USA.

Spacige Grüße und bis morgen!


30.04.2020



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen