Erinnerungsorte

Online-Angebot

Mit Stempel und Unterschrift

Bild der Gedenkstätte
Das Online Angebot "Mit Stempel und Unterschrift" der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" stellt historische Dokumente zur NS-Zwangsarbeit zur Verfügung. Die Dokumente stammen aus der Zeit des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit. Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lehrende können das Portal zum Üben von historischer Quellenkritik und Interpretation nutzen und so eine eigenständige Rekonstruktion der Vergangenheit durchführen. Auf diese Weise wird methodisches Wissen und medienpraktische Kompetenz vermittelt sowie forschendes Lernen und Lehren gefördert.

Pädagogisches Angebot
Das Angebot stellt zu jedem historischen Dokument Lernmaterialien zum Download bereit.

Kontakt
Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"
Lindenstr. 20-25
10969 Berlin
Bundesland Berlin

Tel.: +49 (0)30 259297-0
Fax: +49 (0)30 259297-11

http://www.mit-stempel-und-unterschrift.de/
info@stiftung-evz.de


zurück zur Trefferliste
Datenbank Erinnerungsorte

Schritte zur Anmeldung

Möchten Sie für die Datenbank einen Erinnerungsort vorschlagen? Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr lesen

Datenbank Erinnerungsorte

FAQs

Was ist die Datenbank Erinnerungsorte? Welche Orte werden angezeigt? Welche Orte kann man in der Datenbank finden? Wie kann ich in der Datenbank recherchieren?

Mehr lesen

Datenbank Erinnerungsorte

Impressum / Redaktion

Die Redaktion der Datenbank Erinnerungsorte.

Mehr lesen

App Erinnerungsorte

Die App "Erinnerungsorte für die Opfer des Nationalsozialismus" ermöglicht eine neue Form des Erinnerns. Sie finden mehr als 200 Erinnerungsorte mit Informationen über Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale und Initiativen.

Mehr lesen

Europäische Union - Bund - Land

Öffentliche Fördermöglichkeiten

Neben dem Bund fördern die Länder Fahrten zu Gedenkstätten durch teils sehr unterschiedliche Strukturen und Programme. Internationale Begegnungsprojekte werden vorrangig durch die internationalen Jugendwerke gefördert, aber auch eine Förderung durch die Europäische Union ist im Kontext größerer Projekte möglich.

Mehr lesen