Erinnerungsorte

Online-Angebot

Gedenkportal Korbach für die Opfer des Nationalsozialismus 1933-1945

Bild der Gedenkstätte
Das nationalsozialistische Gewalt- und Unrechtssystem grenzte unter rassenideologischen Prämissen eine Vielzahl von Menschen aus der NS-"Gemeinschaft" aus. Zahllose Korbacherinnen und Korbacher wurden von den Nationalsozialisten als Angehörige einer unerwünschten "Gruppe" stigmatisiert, ausgegrenzt, verfolgt oder ermordet. Von vielen dieser jüdischen und nichtjüdischen Opfer in Korbach war bisher nichts oder nur wenig bekannt.

2009 entstand die Idee, ein Informations- und Gedenkportal zu schaffen, das an die Schicksale der Verfolgten erinnert, sie in den Kontext stellt und gleichzeitig die Dimension der NS-Verbrechen aufzeigt. Die Realisierung dauerte bis 2012. Viele neue Forschungsergebnisse wurden im Rahmen von Gedenkveranstaltungen, Ausstellungen, Aufsätzen, Publikationen anschließend im Online-Gedenkportal der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der Veröffentlichung der Schicksale wird an die zahlreichen Verfolgten aus Korbach erinnert: politisch und religiös Verfolgte, Juden, Homosexuelle, Zwangsarbeiter, Sinti und Roma, "Euthanasie"-Opfer und Zwangssterilisierte, darunter Schüler der Alten Landesschule. Daneben wird eine Vielzahl an Täterbiographien präsentiert.

Kernstück des Gedenkportals Korbach bilden rund 200 Namen von NS-Verfolgten. Zu rund 100 Opfern finden sich genauere Darstellungen von einzelnen Schicksalen. Sie verdeutlichen das Ausmaß der Verfolgung. Hörbeiträge, Fotos, Artikel, ein historischer Stadtrundgang, Familienchroniken, Broschüren, Überblicksmaterialien, Folienvorlagen, Artikel, Pressebereichte und Veranstaltungshinweise ergänzen die Sammlung.

Durch die Unterstützung vieler Institutionen, Datenbanken und Archiven konnte eine umfassende Datenbank der Opfer des Nationalsozialismus aus Korbach erstellt werden. Das Gedenkportal für die Opfer des Nationalsozialismus verfügt über eine moderne Form der Gedenk-, Erinnerungs- und Informationskultur und bietet zugleich eine Grundlage für jeden, der sich mit dem Nationalsozialismus auf regionaler Ebene beschäftigen möchte.

Pädagogisches Angebot
Führungen, umfangreicher Materialienpool zum Herunterladen (u.a. Hörbeiträge, Infotexte, Fotos)

Kontakt
Gedenkportal Korbach
34497 Korbach
Bundesland Hessen

http://www.gedenkportal-korbach.de
info@gedenkportal-korbach.de

zurück zur Trefferliste
Datenbank Erinnerungsorte

Schritte zur Anmeldung

Möchten Sie für die Datenbank einen Erinnerungsort vorschlagen? Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr lesen

Datenbank Erinnerungsorte

FAQs

Was ist die Datenbank Erinnerungsorte? Welche Orte werden angezeigt? Welche Orte kann man in der Datenbank finden? Wie kann ich in der Datenbank recherchieren?

Mehr lesen

Datenbank Erinnerungsorte

Impressum / Redaktion

Die Redaktion der Datenbank Erinnerungsorte.

Mehr lesen

App Erinnerungsorte

Die App "Erinnerungsorte für die Opfer des Nationalsozialismus" ermöglicht eine neue Form des Erinnerns. Sie finden mehr als 200 Erinnerungsorte mit Informationen über Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale und Initiativen.

Mehr lesen

Bundesländer – Bund – EU

Öffentliche Fördermöglichkeiten

Bund und Länder fördern Fahrten zu Gedenkstätten mit teils sehr unterschiedlichen Strukturen und Programmen. Internationale Begegnungsprojekte werden vorrangig durch die internationalen Jugendwerke gefördert, aber auch eine Förderung durch die Europäische Union ist im Kontext größerer Projekte möglich.

Mehr lesen