Dossierbild Polen

Die Sozialpolitik der PiS

In den vergangenen Jahren hat sich das sozialpolitische System in Polen zum Positiven entwickelt. Maßgeblich daran beteiligt waren unter anderem die Einführung des Förderprogramms "Familie 500+" im Jahr 2015 sowie die Umsetzung einiger angekündigter Reformen durch die PiS-Regierung.

Teil der von der PiS-Regierung umgesetzten sozialpolitischen Reformen waren auch Veränderungen in  auch im polnischen Rentensystem, beispielsweise die Rücknahme der Anhebung des Renteneintrittsalters.

Polen-Analysen Nr. 246 (19.11.2019)

Analyse: Soziale Probleme lösen oder Wähler gewinnen? Die Sozialpolitik der PiS seit 2015

Die von der PiS-Regierung vorangebrachten Änderungen in der polnischen Sozialpolitik erhalten nicht nur Unterstützung, sondern stoßen vor allem bei Arbeitgebern und Gewerkschaften auf Kritik. Unter anderem wird das Vorhaben, einen vom Staat regulierten Lohn einzuführen, als stark autoritär bewertet.

Mehr lesen

Infografiken

Polen-Analysen Nr. 246 (19.11.2019)

Tabellen und Grafiken zum Text: Umfragen zu Parteien und zur Familienpolitik / Daten zu Armut und Löhnen

Insgesamt wird die staatliche Familienpolitik von den polnischen Befragten positiv bewertet. Wie hat sich die Armut in Polen seit 2015 entwickelt? Wie verhält es sich mit den Veränderungen im Mindestlohn? Und welche Partei erfreut sich momentan der größten Unterstützung?

Jetzt ansehen

Polen-Analysen: Chronik

Polen-Analysen Nr. 246 (19.11.2019)

Chronik: 5. – 18. November 2019

Die Ereignisse vom 5. November bis zum 18. November 2019 in der Chronik.

Mehr lesen

Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen