Dossierbild Polen

9.6.2021

Covid-19-Chronik, 18. bis 31. Mai 2021

18.05.2021 Bei einem Besuch des Krankenhauses in Wolica (bei Kalisch/Kalisz) lobt Paloma Cuchi, Vertreterin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Polen, die Bekämpfung der Corona-Pandemie in Polen als "fehlerlos". Polen habe sofort reagiert und Geräte und Hilfe für Kranke und vulnerable Gruppen organisiert. Auch die Impfungen würden effektiv verlaufen. Cuchi besucht in Wolica ein Spezialzentrum für Lungenkrankheiten und Tuberkulose, um für die WHO Informationen und Erfahrungen über die Bekämpfung von Covid-19 und die Nachbehandlung der Krankheit zu sammeln.
19.05.2021 Der Woiwode von Niederschlesien (woj. dolnośląskie), Jarosław Obremski, hebt den Beschluss des Stadtrates von Wałbrzych auf, der Ende April eine verpflichtende Corona-Impfung für alle Einwohner ab dem 18. Lebensjahr sowie alle, die in der Stadt arbeiten, angeordnet hat. Eine solche rechtliche Regelung liege allein in der Kompetenz der Zentralregierung, so Obremski.
21.05.2021 In einer von Kantar Public veröffentlichten Umfrage (durchgeführt vom 7. bis 12. Mai 2021) geben 38 % an, vor dem Hintergrund der herrschenden Corona-Pandemie keine Urlaubspläne für diesen Sommer zu haben. 27 % wollen den Urlaub in Polen verbringen, 6 % planen eine Auslandsreise. 13 % geben an, verreisen zu wollen, aber noch nichts geplant zu haben.
22.05.2021 Im Zentrum von Warschau protestieren ca. 200 Personen gegen den Lockdown infolge der Corona-Pandemie und gegen Corona-Impfungen.
23.05.2021 Der Impfbeauftragte der Regierung, Michał Dworczyk, gibt bekannt, dass das im Warschauer Nationalstadion für Covid-19-Patienten eingerichtete "Nationalkrankenhaus" seinen Dienst einstellen konnte. Ein Teil der Geräte werde für eine eventuelle vierte Infektionswelle vorgehalten. Im Stadion würden künftig wieder Sport- und Kulturveranstaltungen stattfinden.
25.05.2021 Der Impfbeauftragte der Regierung, Michał Dworczyk, teilt mit, dass in den letzten Wochen ca. 2 Mio. Personen wöchentlich gegen Covid-19 geimpft worden seien. Bei insgesamt 18,3 Mio. Impfungen seien es knapp 13 Mio. Erstimpfungen. Ab dem 1. Juli habe man freie Wahl, wo man zum zweiten Mal geimpft werden wolle. Das sei bisher organisatorisch nicht möglich gewesen.
25.05.2021 Der Impfbeauftragte der Regierung, Michał Dworczyk, informiert über eine Impf-Werbekampagne, die am 1. Juli beginnen wird. Es handele sich um eine Lotterie, die von dem Lotto-Unternehmen Totalizator Sportowy, das unter der Aufsicht des Finanzministeriums steht, sowie von Gesellschaften des Staatsschatzes finanziert wird. Die Gemeinden in Polen, in denen in 49 Gebieten die höchste Impfquote registriert wird, erhalten eine Million Zloty zur freien Verfügung. Die Gemeinde, welche die höchste Quote in ganz Polen hat, erhält zusätzlich zwei Millionen Zloty.
27.05.2021 Przemysław Czarnek, Minister für Bildung und Wissenschaft, stellt die vollständige Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen an den Universitäten ab dem 1. Oktober in Aussicht, sollte es die Lage der Corona-Pandemie erlauben. Die Hochschulen halten seit März 2020 Lehrveranstaltungen als Distanzunterricht ab.
28.05.2021 Sejmmarschallin Elżbieta Witek (Recht und Gerechtigkeit/Prawo i Sprawiedliwość – PiS) sagt, dass die infolge der Corona-Pandemie geänderten Regeln im Parlament bis zum verkündeten Ende der Pandemie aufrechterhalten werden. Dies betrifft zum Beispiel Abstimmungen, die wegen der Hygiene- und Abstandsregeln zurzeit online durchgeführt werden.
30.05.2021 Vize-Sejmmarschall Piotr Zgorzelski (Polnische Bauernpartei/Polskie Stronnictwo Ludowe – PSL) teilt in einem Interview mit TVN 24 mit, dass er bei Sejmmarschallin Elżbieta Witek (Recht und Gerechtigkeit/Prawo i Sprawiedliwość – PiS) beantragt hat, wieder Präsenzabstimmungen im Parlament einzuführen. Infolge der herrschenden Corona-Pandemie werden die Sitzungen online durchgeführt.
31.05.2021 Ab dem heutigen Tag gilt ab der 4. Klasse wieder vollständig Präsenzunterricht. In den letzten zwei Wochen fand der Unterricht im Wechsel als Distanz- und Präsenzveranstaltung statt. Seit Oktober 2020 wurde Distanzunterricht praktiziert. Die Maßnahmen wurden zum Schutz vor der herrschenden Corona-Pandemie getroffen. Die Klassen 1 bis 3 haben bereits seit Anfang Mai wieder Präsenzunterricht.

Gemeinsam herausgegeben werden die Polen-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen