Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Russlands Militärangriff auf die Ukraine

Russlands Militärangriff auf die Ukraine Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen

Guten Morgen,

es gibt wieder Krieg in Europa. In der Nacht auf Donnerstag hat Russland auf Befehl des russischen Präsidenten Wladimir Putin einen Militärangriff auf die Ukraine gestartet.

Was ist bisher passiert?

  • Russische Truppen haben daraufhin die Grenze überschritten, von Russland aus, über die annektierte Halbinsel Krim und Belarus.

  • Ukrainische Militäreinrichtungen und -depots, Städte im ganzen Land und zuletzt die Hauptstadt Kyjiw wurden mit Raketen angegriffen.

  • Berichten zufolge sollen russische Truppen mittlerweile die Kontrolle über Gebiete im Süden der Ukraine übernommen haben.

  • Zeitgleich soll Russland auch Cyberangriffe auf die Ukraine gestartet haben.

  • Die Ukraine hat bisher 137 Tote und mehrere hundert Verletzte gemeldet.

Reaktionen

  • Die EU, NATO und Staats- und Regierungschef/-innen weltweit haben den russischen Angriff als Bruch des Völkerrechts (u. a. Gewaltverbot; Art. 2 Nr. 4 UN-Charta) scharf verurteilt.

  • Putin warnte andere Staaten vor einem Eingreifen und drohte mit "Konsequenzen, die sie noch nie erlebt haben."

  • Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, hat den Kriegszustand ausgerufen, eine allgemeine Mobilmachung angeordnet und ruft Wehrpflichtige und Reservisten ein.

Wie geht es weiter?

  • Die NATO hat angesichts der russischen Angriffe die Verteidigungspläne für Osteuropa aktiviert. Diese ermöglichen Truppenverlegungen zum Schutz des Bündnisgebietes.

  • Aktuell gibt es keine NATO-Pläne, Soldaten in die Ukraine zu entsenden.

  • Die EU hat in der Nacht umfangreiche Sanktionen beschlossen, u. a. in den Bereichen Energie, Finanzen und Transport – sowie Einschränkungen in der Visapolitik.

Wie es weitergeht, ist ungewiss. Zahlreiche Medien berichten über die Ereignisse in Live-Blogs,
u. a.:

Tagesschau: Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1068
Deutschlandfunk: Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1069
SZ: Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1070

Nachdenkliche Grüße
Deine bpb Online-Redaktion

Fussnoten