Meine Merkliste

"Tag des Sieges" in Russland

"Tag des Sieges" in Russland Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen

Guten Morgen!

Am 9. Mai gedenkt Russland dem Sieg der Sowjetunion über das nationalsozialistische Deutschland 1945. Seit 2015 dient der "Tag des Sieges" auch zur Legitimation des Krieges gegen die Ukraine.

Geschichte der Erinnerung

  • Bis zu Stalins Tod 1953 feierte die Sowjetunion den Jahrestag der Oktoberrevolution (7. November) und den Tag der Arbeit (1. Mai), aber nicht den Tag des Sieges über Deutschland. Zu groß waren die Verluste und die Erinnerung an die Fehlentscheidungen der sowjetischen Führung.

  • Der Kult um den "Großen Vaterländischen Krieg" ist eine Erfindung der Breschnew-Zeit (1964-1982). Leonid Breschnew war selbst Kriegsveteran und gründete seine Autorität auch auf der Überhöhung der eigenen Rolle im Zweiten Weltkrieg.

  • In der UdSSR wurde fortan mit großen Militärparaden an die "Befreiung Europas vom Faschismus" erinnert, auch zur Legitimation des sowjetischen Staates.

Russland, Putin und der 9. Mai

  • Nach 1990 emanzipierten sich viele Nachfolgestaaten der UdSSR von den sowjetischen Geschichtsmythen.

  • Im Baltikum oder auch in der Ukraine widersprachen Historiker/-innen und politische Akteure der sowjetischen Interpretation einer "Befreiung vom Faschismus".

  • In Russland selbst diente der Kult des "Großen Vaterländischen Krieges" in der Ära Putin zur Militarisierung der Gesellschaft und Normalisierung militärischer Gewalt.

  • Neben der Verherrlichung des Krieges trat auch die Idee seiner Fortsetzung, um eine 1945 gewonnene und 1991 verlorene Größe wiederherzustellen.

Krieg der Ukraine

  • Seit der großen Parade am 9. Mai 2015 dient der "Tag des Sieges" auch zur Legitimation des Krieges gegen die Ukraine.

  • Mit der pauschalen (und falschen) Behauptung in Kiew würden Nazis regieren, rechtfertigte Putin den Angriff von 2014 wie auch im Februar 2022 den Einmarsch russischer Streitkräfte in die gesamte Ukraine.

  • In der russischen Propaganda verschmelzen die beiden Kriegen zunehmend und die die historische Erinnerung verschwindet fast vollständig hinter der politischen Instrumentalisierung.

Mehr dazu liest du hier: Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1124

Viele Grüße
Deine bpb Online-Redaktion

Fussnoten

Weitere Inhalte