Meine Merkliste Geteilte Merkliste

1,5-Grad-Marke bald erreicht?

1,5-Grad-Marke bald erreicht? Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen

Guten Morgen!

Die Temperaturen spielen verrückt! 🌡️ Deutschland schwitzt, Pakistan und Indien kämpfen mit extremer Hitze. 🥵 Nun zeigt auch noch ein aktueller Bericht, dass in den kommenden fünf Jahren erstmals die 1,5-Grad-Marke erreicht werden könnte.

1,5-Grad-Marke?

  • Laut dem Pariser Klimaabkommen von 2015 soll der globale Temperaturanstieg nach Möglichkeit langfristig auf 1,5 Grad Celsius begrenzt werden: Bezugspunkt dabei ist die Durchschnittstemperatur aus der Zeit vor der Industrialisierung (1850-1900).

  • Die Weltwetterorganisation (WMO) rechnet nun damit, dass die globale Durchschnittstemperatur eines Jahres schon bis 2026 erstmals die 1,5-Grad-Marke erreichen könnte.

  • Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut einem neuen Bericht bei fast 50 Prozent. Im Schnitt rechnet die WMO mit weiter steigenden Temperaturen.

Wo ist das Problem?

  • Die 1,5-Grad-Marke ist nicht zufällig gewählt: Laut WMO-Generalsekretär Petteri Taalas ist dies der Punkt, "an dem Klimafolgen zunehmend schädlich für Menschen und für den ganzen Planeten werden".

  • In diesem Zusammenhang spricht man auch von "Kipp-Punkten", ab denen sich unser Ökosystem so stark verändert, dass es zu unumkehrbaren Effekten kommt.

  • Die Folgen wären ein weiteres Ansteigen der Meeresspiegel und zunehmend extreme Wetterbedingungen, welche die Länder im "globalen Süden" besonders hart treffen.

Und nun?

  • Ein Temperaturanstieg um 1,5 Grad in einem einzigen Jahr bedeutet laut Experten/-innen noch kein dauerhaftes Überschreiten der 1,5-Grad-Marke.

  • Johan Rockström, der Direktor des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung, spricht dennoch von einer "deutlichen Mahnung" an Politik und Wirtschaft, "eine sofortige und tiefgreifende Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen" voranzutreiben.

  • Schon am 4. Mai hatte Deutschland seinen diesjährigen Erdüberlastungstag: Wir verbrauchen also deutlich mehr Ressourcen, als unser Planet eigentlich verkraften kann.

Mehr zum Thema Klimawandel findest du beim Fluter:
Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1127

Verschwitzte Grüße
Deine bpb Online-Redaktion

Fussnoten

Weitere Inhalte