Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Wie geht es im Iran weiter?

Wie geht es im Iran weiter? Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen

Guten Morgen,

die Proteste im Iran dauern nun schon über zwei Wochen an und weiten sich weiter aus. Am 21.9. haben wir hier darüber berichtet. Wie ist die aktuelle Situation und wie reagiert die Welt auf die Demonstrationen?

🔙 Was ist passiert?

  • Vor über zwei Wochen wurde Jina Mahsa Amini unter dem Vorwurf "unislamischer" Kleidung von der iranischen Sittenpolizei festgenommen. Sie verstarb 3 Tage später im Krankenhaus.

  • Die Umstände ihres Todes sind noch nicht abschließend geklärt. Allerdings werfen Protestierende und Angehörige der Polizei vor, Amini gefoltert zu haben.

  • Seitdem protestieren Tausende im Land gegen das Regime und die Unterdrückung der Frauen. Unzählige Videos im Internet zeigen demonstrierende Frauen, die ihr Kopftuch abgelegt haben oder gar verbrennen.

💢 Die Proteste

  • An mehr als 100 Universitäten gab es Sitzstreiks, die jedoch von Polizei und Milizen brutal niedergeschlagen wurden.

  • Um den Protest zu unterbinden, wurde außerdem die Verfügbarkeit des Internets stark eingeschränkt.

  • Der Unterschied zu früheren Protesten ist, dass die aktuelle Protestbewegung das gesamte System in Frage stellt. Es geht um Frauenrechte, aber auch um die Rechte anderer Minderheiten sowie die wirtschaftliche Situation im Land.

🗯️ Reaktionen

  • Außenministerin Baerbock plädierte für schärfere EU-Sanktionen gegen den Iran, sie räumte aber gleichzeitig ein, dass die außenpolitischen Möglichkeiten begrenzt seien.

  • Expert/-innen kritisieren allerdings schon länger, dass die geltenden Sanktionen vor allem das iranische Volk träfen, nicht jedoch die Machthaber des Landes.

  • Iraner/-innen die im Exil außerhalb des Irans leben, kämpfen um die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit und versuchen insbesondere in den sozialen Medien Berichte aus dem abgeschotteten Land zu verbreiten.

Mehr zur iranischen Frauenbewegung: Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1781

Viele Grüße
Deine bpb Social Media Redaktion

Fussnoten

Weitere Inhalte