Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Christentum

Christentum

Christiane Toyka-Seid, Gerd Schneider

Das Kreuz ist das Zeichen des Christentums. (© picture alliance/ chromorange)

Eine Weltreligion

Das Christentum ist eine der fünf großen Weltreligionen. (Die anderen vier sind Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus.) Es ist aus dem Judentum hervorgegangen. Über zwei Milliarden Menschen bekennen sich heute weltweit zum Christentum. Christliche Kirchen seht ihr in fast allen Städten und Dörfern Europas und Amerikas.

Christlicher Glaube

Die Bibel ist die Heilige Schrift der Christen. Man kann sie in unterschiedlichen Ausgaben lesen. (© dpa)

Das Christentum geht zurück auf Jesus von Nazareth, genannt Christus (das heißt „der Gesalbte“). Er hat vor rund 2000 Jahren in Palästina gelebt und wurde dort zum Tode verurteilt und ans Kreuz geschlagen. Die Christen glauben, dass Jesus vom Tod auferstanden und der Sohn Gottes ist. Durch seinen Tod, so steht es in der Bibel, habe er die Menschen von ihrer Schuld im Leben erlöst. Die Bibel ist die Heilige Schrift der Christen. Sie enthält das Alte und das Neue Testament. Seither gilt das Kreuz als das Symbol des Christentums. Wesentlich im Christentum ist der Glaube an einen Gott, das Bekenntnis zu Jesus Christus, die Gemeinschaft der Gläubigen in der Kirche und der Glaube an das ewige Leben. Dazu gibt es Vorschriften, die man im Leben befolgen soll (die Zehn Gebote).

Katholisch, protestantisch

Schon bald nach dem Tod von Jesus breitete sich das Christentum über das ganze damalige Römische Reich aus. Innerhalb des Christentums entwickelten sich im Laufe der Zeit verschiedene Gemeinschaften. Die katholische Kirche ist die größte Gemeinschaft. Ihr Oberhaupt ist der Papst, der in Rom lebt. Die protestantische Kirche, die man auch "evangelische" nennt, geht zurück auf Martin Luther. Er wollte im 16. Jahrhundert die Kirche erneuern. Seine Erneuerungsbewegung war die sogenannte Reformation. "Kirche" bezeichnet einerseits die Gemeinschaft der Christinnen und Christen. Andererseits ist es auch der Name der Gotteshäuser im Christentum.

Christen weltweit

Eine katholische Kirche in Shanghai in China. (© dpa)

Die christlich-orthodoxe Kirche hat vor allem in Osteuropa, die anglikanische Kirche vor allem in England viele Anhänger. Daneben gibt es noch viele kleinere unabhängige Kirchengemeinschaften, die sich zum Christentum bekennen. Weltweit gibt es etwa 2,3 Milliarden Christen und Christinnen. Mehr als die Hälfte aller Christen sind katholisch, etwa 37 Prozent sind evangelisch.
Übrigens: Die Anzahl der Anhänger/innen aller großen Religionen in Deutschland und weltweit findet ihr beim Stichwort "Religion".

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2022.

Fussnoten