Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Rosenkranz

Rosenkranz

, eine Schnur mit aufgereihten Perlen, an denen sich die Zahl zu sprechender Gebete kontrollieren lässt, vermutlich in­dischen Ursprungs. Der islam. R. besteht aus 99, seltener 33 oder 1000 Zählperlen. U. a. aus Türkis, Korallen, Bernstein, heute auch Plastik gefertigt, dient er außerhalb der Pflichtgebete (Interner Link: Gebet) zum Lobpreis Gottes. Beim Abzählen der Perlen werden je einmal die Formeln «Preis sei Gott!», «Lob sei Gott!», «Gott ist groß!» oder die 99 schönsten Namen Gottes (Interner Link: Gottesnamen) rezitiert. In Interner Link: Dhikr-­Übungen der Sufis, als Interner Link: Amulett, Opfergabe oder zum Interner Link: Wahrsagen wird der R. aufgrund der ihm innewohnenden Segenskraft gerne gebraucht. Männer tragen ihn häufig als Schmuck.

Literataur: Venzlaff, H.: Der islamische Rosenkranz, 1985.

Autor/Autorinnen:Katharina Boehm, M. A., Bamberg, Arabistik

Quelle: Elger, Ralf/Friederike Stolleis (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte - Alltag - Kultur. München: 6., aktualisierte und erweiterte Auflage 2018.

Fussnoten