Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Anlagevermögen

Anlagevermögen Anlagen, Sachanlagen, Finanzanlagen

alle Wirtschaftsgüter, die dazu bestimmt sind, dauerhaft dem Geschäftsbetrieb zu dienen, z. B. Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung. Neben diesen Sachanlagen gehören in Großunternehmen auch Finanzanlagen wie Beteiligungen sowie immaterielle Vermögensgegenstände wie Patente und Lizenzen zum Anlagevermögen. Zusammen mit dem Interner Link: Umlaufvermögen (siehe dort) bildet das Anlagevermögen im Wesentlichen die Aktivseite der Interner Link: Bilanz (siehe dort) .

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten