Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Kapital

Kapital

im betriebswirtschaftlichen Sinn die Summe aller langfristig nutzbaren Produktionsmittel (Betriebsmittel). Dazu gehören Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge und Geschäftsausstattung. In derInterner Link: Bilanz (siehe dort) erscheinen diese im Anlagevermögen.

Im Rechnungswesen werden auch die Gegenwerte des Vermögens auf der rechten Seite der Bilanz als Kapital bezeichnet (Bilanzkapital) und das Interner Link: Eigenkapital (siehe dort) vom Interner Link: Fremdkapital (siehe dort) unterschieden. Weitere Begriffe sind das Interner Link: gezeichnete Kapital (siehe dort) und das Interner Link: betriebsnotwendige Kapital (siehe dort) .

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten