Meine Merkliste

Wachstumsrate

Wachstumsrate

die prozentuale Veränderung einer wirtschaftlichen Größe, z. B. des Bruttoinlandsproduktes (BIP), im Vergleich zu einem vorangegangenen Zeitraum. Die Wachstumsrate des BIP oder des BIP je Einwohner bezieht die jeweilige absolute Zunahme in einer Periode auf das Niveau der Vorperiode. Dies bedeutet mathematisch, dass auch bei einer konstanten Wachstumsrate das BIP exponentiell (überproportional) zunimmt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

Nominales und reales BIP

Wenn von Wirtschaftsaufschwung oder Wirtschaftskrise die Rede ist, ist meist das reale Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gemeint. Ein einfaches Rechenbeispiel zeigt den Unterschied zwischen…

Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten 3D

Ob Energie, CO2, Bruttoinlandsprodukt, Bevölkerung, Migration, Import oder Export: Vergleichen Sie die Regionen und Staaten der Welt miteinander und verfolgen Sie die Entwicklungen im Zeitverlauf.

Zahlen und Fakten

EU – USA – China: Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Vom Welt-Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2017 entfielen 23,5 % auf die EU-28, 21,8 % auf die USA und 12,7 % auf China. Im Jahr 1970 lag der Anteil der EU noch bei 35,2 % und der Anteil Chinas bei 1,0 %.