Meine Merkliste

Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS)

Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS)

1952 entstandene Vereinigung zur gemeinsamen Verwaltung und Kontrolle der gesamten Kohle- und Stahlproduktion der 6 Interner Link: Gründerstaaten der EG (Montanunion). Als erste Interner Link: supranationale Organisation in Europa gilt sie als Gründungsgemeinschaft der späteren Interner Link: EU. Ziele waren die Förderung von Wachstum und Beschäftigung im Montanbereich, ein gemeinsamer Markt für Kohle, Schrott und Stahl, ein unverzerrter Wettbewerb und soziale Fortschritte (Mitbestimmung). Der EGKS-Vertrag lief 2002 aus, die Aufgaben der Montanunion gingen auf die Interner Link: Europäische Gemeinschaft über.

Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.

Fussnoten