BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Grafstat Methoden

14.5.2004

4. Begründungstraining

Didaktische Hinweise


Diese Methode fördert die Argumentationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler sowie die Fähigkeit kognitiv zu strukturieren. Heinz Klippert hat sie als "Fünfsatzübung" entwickelt. Der spielerische Charakter motiviert die Schülerinnen und Schüler zu eigenen Versuchen.

Mögliche Lösung



Der Kindergarten in unserem Stadtviertel soll geschlossen werden.

Die Kinder müssen von den Eltern in den weiter entfernt liegenden gebracht werden.

Das kostet Zeit und Geld. Und die Kinder haben in ihrem Viertel keine Spielkameraden.

Eine Abgeordnete der Partei XY setzt sich für den Erhalt des Kindergartens ein.

Also bei der nächsten Kommunalwahl: Wählen gehen!

Einsatzmöglichkeiten



Der Lehrer oder die Lehrerin sollte das Argumentationsschema zu Beginn erläutern. Dann können in Gruppenarbeit Begründungsschemata entwickelt werden, die hinterher vorgestellt und in ihrer Stichhaltigkeit beurteilt werden. In diesem Beispiel wird der Zielsatz "Wählen gehen" vom Lehrer oder von der Lehrerin vorgeben. Diese Übung kann Baustein 6.2 der Reihe "Wahlanalyse und Wahlprognose 2005";, in dem die sinkende Wahlbeteiligung analysiert wird, abschließen.

Literatur



Heinz Klippert, Kommunikationstraining. Übungsbausteine für den Unterricht, Beltz Verlag 1995, S. 179.



Interview
Unterrichtsprojekte mit Umfragen

Forschen mit GrafStat

Mit GrafStat werden Schülerinnen und Schüler selbst zu Sozialforschern. Das Programm zur Erstellung und Auswertung von selbst erstellten Umfragen greift aktuelle Themen wie Wahlen, Mobbing, Rechtsextremismus oder Fußball und Nationalbewusstsein auf. Lernende können selbst Hypothesen bilden, Daten ihrer eigenen Umfrage erheben und Ergebnisse selbstständig auswerten und interpretieren: ein spannender Einblick in die Meinungsforschung mit überraschende Analysen des eigenen Umfelds.

Mehr lesen