30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Soziale Nachhaltigkeit digitaler Infrastrukturen

Panelreihe im Rahmen der Aktionstage Netzpolitik und Demokratie 2019

von: Sheherazade Becker, Volker Jung, Vera Linß

Wir diskutierten mit Sheherazade Becker und Volker Jung, wie digitale Technologien das soziale Miteinander prägen und verändern, welche Rolle Generationenunterschiede spielen und wie das Miteinander mehr in den Fokus genommen werden kann.

Inhalt

DAlgorithmen bestimmen mehr und mehr unser Leben. Sie optimieren den Verkehrsfluss, entscheiden über Inhalte, die uns im Internet angezeigt werden, ob wir kreditwürdig sind und sollen nach dem privatwirtschaftlichen Bereich und den öffentlichen Sektor optimieren. In einer Welt, in der Menschen zunehmend von zu viel Freiheit überfordert scheinen, bieten sie Entlastung. Aber was ist der Preis für die Sehnsucht nach Entlastung. Wo bleiben Werte in einem System, das scheinbar objektiv und emotionslos entscheidet? Und wie objektiv ist es wirklich – oder erzeugt es womöglich ganz neue Formen der Diskriminierung? Welche Rolle sollen algorithmische Systeme in einer offenen demokratischen Gesellschaft spielen? Spaltet der Umgang mit digitalen Medien die Gesellschaft? Welche Rolle spielen Generationenunterschiede dabei und ist Digitalisierung eine Frage von Zukunftsfähigkeit und Teilhabe? Wird dies zu einer Gefahr für die Demokratie? Wie lässt sich die Macht der selbstlernenden Algorithmen regulieren und auch begrenzen?

Wir diskutieren mit Sheherazade Becker und Volker Jung, wie digitale Technologien das soziale Miteinander prägen und verändern, welche Rolle Generationenunterschiede spielen und wie das Miteinander mehr in den Fokus genommen werden kann.

Das Panel wird von Vera Linß moderiert.

Weitere Informationen

  • Sheherazade Becker, Volker Jung, Vera Linß

  • Produktion: 15.11.2019

  • hrsg. von: bpb, Hessischer Volkshochschulverband (hvv)

 
© Hessischer Volkshochschulverband (hvv)