30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren

Suche

Trefferliste

suche-links1 2 .. 8suche-rechts

Die Suche ergab 115 Treffer.

1  Mediathek

Emanzipatorische Elemente des Nationalsozialismus

Interview mit Elissa Mailänder

Elissa Mailänder im Interview bei der 4. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung in Berlin.

Mehr lesen


2  Mediathek

Der Film im Nationalsozialismus beginnt mit der Ausgrenzung

Interview mit Rainer Rother

Rainer Rother von der Stiftung Deutsche Kinemathek im Gespräch mit Miriam Menzel auf der 4. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung.

Mehr lesen


3  Mediathek

Esther leben

Schultheaterprojekt aus Deutschland, Österreich und Finnland

Wie wird in Europa an den Nationalsozialismus erinnert? Welche Zugänge zur Geschichte haben Jugendliche heute in Europa? Probenausschnitte vom europäischen Schultheaterprojekt "Esther ...

Mehr lesen


4  Mediathek

Kameradschaft als Bedürfnis

Interview mit Sönke Neitzel

Auf der 4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung interviewte Miriam Menzel Sönke Neitzel zur Bedeutung von Emotionen im Nationalsozialismus und Antisemitismus

Mehr lesen


5  Mediathek

Das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas

Ein Gespräch mit Romani Rose

Romani Rose spricht über die Bedeutung des Denkmals, Klischees über Sinti und Roma, das Bekenntnis deutscher Sinti und Roma zu ihren Wurzeln, Elendsghettos in osteuropäischen EU-Staaten ...

Mehr lesen


6  Mediathek

Zum Opfer gemacht

Interview mit Wolf Kaiser

Dr. Wolf Kaiser, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz Berlin, im Gespräch mit Miriam Menzel

Mehr lesen


7  Mediathek

"Es gab Helfer und Retter, aber es gab sie selten"

Thomas Krüger auf der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung

Begrüßungsrede des Präsidenten der bpb zum Thema "Helfer, Retter und Netzwerker des Widerstands". Thomas Krüger spricht über Menschen, die sich trauten, den Nationalsozialisten ...

Mehr lesen


8  Mediathek

"Es war immer nur eine kleine Minderheit, die so mutig handelte."

Thomas de Maizière auf der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung

Der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière spricht bei der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung über Aufarbeitung, Erinnerung und demokratisches Engagement.

Mehr lesen


9  Mediathek

"Kein System ist vollständig totalitär"

Natan Sznaider über die sakrale Dimension der Rettung

Für den Soziologen Natan Sznaider kommt die Holocaust-Forschung an die wahre Problematik der Rettung nicht heran. Denn es gibt da einen Moment des Sakralen und Transzendentalen, der kaum ...

Mehr lesen


10  Mediathek

Entwertung, Ausgrenzung, Totschweigen

Interview mit Christina Härtel

Christina Härtel, totgeschwiegen e.V. - Gesellschaft gegen Stigmatisierung psychisch kranker Menschen, im Interview mit Miriam Menzel auf der 4. Internationalen Konferenz zur ...

Mehr lesen


11  Mediathek

Die Verbindung von Körper und Emotion

Interview mit Daniel Wildmann

Daniel Wildmann im Interview mit Miriam Menzel auf der 4. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung.

Mehr lesen


12  Mediathek

Die Bedeutsamkeit kleiner Entscheidungen

Interview mit Christoph Kreutzmüller und Benno Nietzel

Christoph Kreutzmüller und Benno Nietzel im Interview mit Miriam Menzel auf der 4. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung.

Mehr lesen


13  Mediathek

Überleben im Versteck – versteckte jüdische Kinder im Holocaust

Inszenierung an der Nelson Mandela Schule Berlin

Arbeiten an Biografien, ohne den Inhalt zu verfälschen. Das war der Anspruch dieser mehrsprachigen szenischen Collage aus verschiedenen dokumentarischen Quellen. Das Stück beschreibt ...

Mehr lesen


14  Mediathek

Nach Brundibár

Ein Theaterprojekt an der Schaubühne Berlin

Welchen Bezug haben Jugendliche in der vierten Generation zur Geschichte des Nationalsozialismus? Warum konnten aus normalen Menschen Massenmörder werden? Wie darf man das darstellen? ...

Mehr lesen


15  Mediathek

Kinder des Holocaust

Eine Inszenierung des Theaters der jungen Welt Leipzig

Ausgehend von Protokollen überlebender jüdischer Kinder und Jugendlicher aus den Jahren 1944 bis 1948 setzen sich elf Jugendliche und vier Schauspieler des Leipziger Theaters mit den ...

Mehr lesen