Sonderbeauftragte der EU

Die EU verfügt im Rahmen ihrer Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) über 8 S. (Stand: Nov. 2019). Diese unterstützen die Arbeit des Hohen Vertreters für die GASP, indem sie die Interessen der EU in verschiedenen Ländern und Regionen, die für die GASP von hervorgehobener Bedeutung sind, vertreten. So existiert je ein S. für Bosnien-Herzegowina, Zentralasien, Horn von Afrika, Südkaukasus, Georgien, die Sahelzone, den Kosovo und Menschenrechte. Hauptaufgabe der S. ist es, das EU-Engagement für Frieden, Stabilität und Rechtstaatlichkeit in den jeweiligen Ländern und Regionen aktiv zu unterstützen. Dabei haben sich die vom Rat ernannten S. durch ihren Beitrag zu einer kohärenteren, wirksameren und sichtbareren EU-Außenpolitik bewährt. Als besonders effektiv erwiesen sich v. a. die S., die eine Doppelfunktion einnehmen, wie z. B. der damalige S. in Mazedonien, der gleichzeitig das Amt des Leiters der Kommissionsdelegation bekleidet. Letztendlich hängt der Einfluss eines S. jedoch maßgeblich von dessen Persönlichkeit und politischem Geschick ab.

Internet

Literatur

  • C. Adebahr: Reform durch Lernen? Die Rolle der Sonderbeauftragten in der Europäischen Außenpolitik, in: K. D. Wolf (Hg.), Staat und Gesellschaft – fähig zur Reform?, Baden-Baden 2007, S. 263-279.
  • G. Grevi: Pioneering foreign policy: the EU Special Representatives, Chaillot Paper Nr. 106, EU Institute for Security Studies, Paris 2008 (Download über: www.iss-eu.org).

Siehe auch:
Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP)

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: A. Jonas



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen