Sozialwissenschaft

Platzhalter Lexikon S grauPlatzhalter Lexikon S grau (© Stefan Eling)

Wissenschaften für die Erforschung der Gesellschaft

Als „Sozialwissenschaften“ bezeichnet man unterschiedliche Wissenschaftszweige, die sich mit uns Menschen, unseren Betätigungen und Lebensverhältnissen befassen. Manchmal spricht man darum auch von den „Gesellschaftswissenschaften“.

Soziologie und Psychologie

Zu den Gesellschaftswissenschaften gehört beispielsweise die "Soziologie". Sie untersucht, wie Menschen zusammenleben, wie sie sich dabei verhalten und wie sie auf Veränderungen reagieren. Ein Beispiel: Wie stehen die Menschen in Kontakt zueinander, wie teilen sie sich etwas mit, welche Mittel werden für den Austausch von Informationen benutzt? Sprechen sie viel miteinander, greifen sie oft zum Telefon oder schreiben sie sich Nachrichten? Auch die Psychologie ist Teil der Sozialwissenschaften. Das ist die Wissenschaft von den bewussten oder unbewussten seelischen Vorgängen. Die Psychologie befasst sich also mit dem Verhalten und dem Erleben der Menschen.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2021.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de