Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Schluckimpfung gegen Kinderlähmung - die WHO unterstützt diese Aktionen weltweit wie hier in Afghanistan.Schluckimpfung gegen Kinderlähmung - die WHO unterstützt diese Aktionen weltweit wie hier in Afghanistan. (© picture alliance / dpa)

Gesundheitsorganisation für die ganze Welt

Die Weltgesundheitsorganisation (englisch: World Health Organization, abgekürzt WHO) hat ihren Sitz in Genf. Dort befindet sich in einem Saal eine Wand mit riesigen Weltkarten. Darauf sind bestimmte Gebiete als farbige Flächen eingezeichnet: Die Verbreitung von Seuchen, schweren Epidemien oder ganz neu auftretenden Krankheiten sind markiert und sie werden stets den neuesten Zahlen und Entwicklungen angepasst. Man erkennt zum Beispiel, wo Aids in Afrika und anderen Kontinenten verbreitet ist, wo es eine schwere Grippewelle in Asien gibt, wo Pest, Pocken, Cholera wieder auftreten oder auch, ob vermehrt irgendwo in der Welt die Tuberkulose ausbricht. Dort ist auch sichtbar, wo überall auf der Welt das Corona-Virus aufgetreten ist. Ständig werden alle Meldungen, Informationen und wissenschaftlichen Berichte gesammelt und die Karten aktualisiert.

Aids-Virus Entdecker Luc Montagnier, 1986Aids-Virus Entdecker Luc Montagnier, 1986 (© picture-alliance / akg-images / Paul Almasy)

Ziele der WHO

Eines der Hauptziele der WHO besteht darin, für ein „Höchstmaß an Gesundheit für alle Völker“ zu sorgen. Dazu gehört vor allem die Bekämpfung von schweren Seuchen. Eine wichtige vorbeugende Maßnahme dabei ist die Verbesserung der Hygiene und der sanitären Einrichtungen in vielen Ländern. Die WHO stellt dazu Beratungsprogramme und Personal bereit. Die WHO konnte zwar nicht verhindern, dass die Corona-Pandemie fast überall auf der Welt ausgebrochen ist. Doch trotzdem hat die Organisation schon beachtliche Erfolge erzielt: In den Entwicklungsländern ist beispielsweise die Kindersterblichkeit grundsätzlich zurückgegangen. Wie sich die Corona-Pandemie allerdings auf das Leben der Kinder in der Welt auswirken wird, weiß man noch nicht mit letzter Sicherheit. Inzwischen gibt es in den Entwicklungsländern auch sehr viel mehr medizinische Einrichtungen als noch vor einigen Jahre. Eines der weiteren großen Ziele der WHO ist es, das enorme Gefälle im Gesundheitswesen zwischen armen und reichen Ländern und zwischen der Stadt- und Landbevölkerung abzubauen.

Organisation der UNO

Die WHO wurde 1946 gegründet. Sie ist eine Sonderorganisation der UNO. Ihre Regeln gelten seit dem 7. April 1948. Daher wird der Weltgesundheitstag jedes Jahr an diesem Datum begangen. Heute gehören der WHO 194 Länder an.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2021.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de