Stellenbeschreibung

die verbindliche, schriftlich festgelegte Beschreibung eines Arbeitsplatzes und dessen Eingliederung in den Betriebsaufbau. Sie enthält den Stellenzweck (z. B. Überwachung der Einhaltung von Zahlungsterminen), die Aufzählung der einzelnen Aufgaben, die der Stelle zugeordnet sind (z. B. auch Kompetenzen, Verantwortungsbereiche, Pflichten, Stellvertretungsregelungen), und Anforderungen an denjenigen, der die Stelle besetzt (z. B. abgeschlossene Prüfung als Industrie- oder Bürokaufmann). Die Inhalte einer Stellenbeschreibung gelten grundsätzlich für den Arbeitsplatz und sind nicht auf die Person des Stelleninhabers abgestellt. Stellenbeschreibungen dienen der Personalführung und der Entgeltfindung.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen