Verbraucherinformationsgesetz

Das 2008 in Kraft getretene Gesetz fußt auf einer erweiterten Informationspflicht der Behörden und dem Auskunftsrecht für Verbraucher bei Behörden. Dadurch sollen Markttransparenz erhöht, Rechtssicherheit geschaffen und gewissenhafte Anbieter vor schwarzen Schafen geschützt werden. Das Gesetz gilt für Lebensmittel, Futtermittel, Bedarfsgegenstände wie Geschirr, Reinigungsmittel, Kosmetika, Textilien und Spielzeug, seit 2012 auch für Haushaltsgeräte, Möbel und Heimwerkerartikel.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen