2Bildergalerie Potsdamer Konferenz

Zurück zur Bildergalerie
10 von 19
In Übereinkunft mit den Beschlüssen der Konferenz von Jalta wurde bei der Potsdamer Konferenz die Demilitarisierung und Entnazifizierung Deutschlands bestätigt. Die Alliierten erklären ihre Absicht, auch in Zukunft zu verhindern, dass Deutschland seine Nachbarländer und den Frieden in der Welt erneut bedroht. Im Potsdamer Abkommen hielten sie zum einen fest, dass die Deutschen anfangen sollten, "die furchtbaren Verbrechen zu büßen, die unter der Leitung derer, welche es zur Zeit ihrer Erfolge offen gebilligt hat und denen es blind gehorcht hat, begangen wurden";  zum anderen betonen die Alliierten die Möglichkeit des Neuanfangs und stellen für die Zukunft einen Platz in der Staatengemeinschaft in Aussicht: "Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigenen Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen." (Potsdamer Abkommen, III) Im Bild zu sehen ist eine Straßenszene aus München im Mai 1945. Passanten stehen vor einem Plakat mit Bildern aus den Konzentrationslagern Dachau, Buchenwald und Velden.
In Übereinkunft mit den Beschlüssen der Konferenz von Jalta wurde bei der Potsdamer Konferenz die Demilitarisierung und Entnazifizierung Deutschlands bestätigt. Die Alliierten erklären ihre Absicht, auch in Zukunft zu verhindern, dass Deutschland seine Nachbarländer und den Frieden in der Welt erneut bedroht. Im Potsdamer Abkommen hielten sie zum einen fest, dass die Deutschen anfangen sollten, "die furchtbaren Verbrechen zu büßen, die unter der Leitung derer, welche es zur Zeit ihrer Erfolge offen gebilligt hat und denen es blind gehorcht hat, begangen wurden"; zum anderen betonen die Alliierten die Möglichkeit des Neuanfangs und stellen für die Zukunft einen Platz in der Staatengemeinschaft in Aussicht: "Es ist nicht die Absicht der Alliierten, das deutsche Volk zu vernichten oder zu versklaven. Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sich darauf vorzubereiten, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen. Wenn die eigenen Anstrengungen des deutschen Volkes unablässig auf die Erreichung dieses Zieles gerichtet sein werden, wird es ihm möglich sein, zu gegebener Zeit seinen Platz unter den freien und friedlichen Völkern der Welt einzunehmen." (Potsdamer Abkommen, III) Im Bild zu sehen ist eine Straßenszene aus München im Mai 1945. Passanten stehen vor einem Plakat (ähnlich diesem) mit Bildern aus den Konzentrationslagern Dachau, Buchenwald und Velden. (© picture-alliance)