Boykottaktion gegen jüdische Geschäfte am 1. April 1933. Die Herrschaft der Nationalsozialisten bedeutet für die deutschen Juden von Anfang an eine antisemitische  Politik der Diskriminierung und Verdrängung.

24.1.2013

Hans-Peter Friedrich

Hans-Peter FriedrichHans-Peter Friedrich
Hans-Peter Friedrich ist Bundesminister des Innern. Von 1979 bis 1983 absolvierte er ein Jurastudium in München und Augsburg. Anschließend studierte er von 1984 bis 1988 Wirtschaftswissenschaften in Augsburg sowie an der Fern-universität Hagen. 1988 promovierte er zum Doktor der Rechte. Bevor er 1998 zum Mitglied des Bundestages gewählt wurde, war er als Regierungs- und später Ministerialrat im Bundes­­ministerium für Wirtschaft und für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion tätig, deren stellvertretender Vorsitzender er 2005 wurde. Hans-Peter Friedrich war von Oktober 2009 bis März 2011 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Seit März 2011 besetzt er den Posten des Bundesministers des Innern.

zurück zur Übersicht


Blog-Suche

Programm

Die 4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung beleuchtet über drei Tage hinweg den aktuellen Stand wissenschaftlicher Diskurse um Eingrenzungs- und Ausgrenzungs- prozesse. Zum Konferenzthema finden zudem parallele Praxisforen statt. Das Programm finden Sie PDF-Icon hier als PDF

Mehr lesen

So kommen Sie zur Konferenz:

Mehr lesen