Der Garten der Gerechten in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem

15.9.2014

2. Konferenztag

Raum: Atrium I & II und Lichthof, 1. OG

10:00 Uhr

Begrüßung und Einführung in den Tag

Podium: Hilfe für Juden während des Holocaust – Europa

“Hilfe für Juden in Osteuropa mit dem Schwerpunkt Polen”

Beate Kosmala, Gedenkstätte Stille Helden, Berlin

“The Rescue and Survival of Jews in occupied Western Europe – A Reappraisal” 

Bob Moore, Universität Sheffield

“Zur Judenrettung Spanischer Diplomaten: Mythos, Fakten und Erinnerungspolitik”

Alejandro Baer, Universität Bayreuth

“Die Gerechten unter den Völkern – Yad Vashems einzigartiges Projekt”

Irena Steinfeldt, Gedenkstätte Yad Vashem, Jerusalem

Moderation: Ina Boesch, Kulturwissenschaftlerin und Publizistin, Zürich
Diskussion

12.00 Uhr

Mittagspause (zur freien Verfügung)

13.00 Uhr

Podium: Hilfe unter restriktiven Bedingungen – Interdisziplinäre Zugänge

“Fremde und Freunde: Die Bedeutung von bestehenden und neu geschaffenen sozialen Beziehungen für das Überleben von Verfolgten und deren Helfern”

Marten Düring, Kulturwissenschaftliches Institut Essen

“Swords or Shields? Implementing and Subverting the Final Solution in German- occupied Europe” 

Ethan Hollander, Wabash College, Crawfordsville, Indiana

“Helferkonferenzen in Ruanda – Rettungserfahrungen zwischen sozialer Anerkennung, politischer Indifferenz und justizieller Verurteilung”

Gerd Hankel, Hamburger Institut für Sozialforschung

“Zwischen Liebe zur Welt und politischer Verantwortung: Das Neinsagen in der Diktatur” 

Natan Sznaider, Academic College of Tel-Aviv

Moderation: Mark Roseman, Indiana Universität Bloomington

15.00 Uhr

Kaffeepause

15.30 Uhr

Gesprächsrunde: “Was hat das mit uns zu tun?” Zivilcourage als Lehre aus der Vergangenheit
  • Marcus Appelbaum, U.S. Holocaust Memorial Museum, Washington D.C.
  • Susanne Beer, Kulturwissenschaftliches Institut Essen
  • Deidre Berger, American Jewish Committee, Berlin
  • Reinhard Kahl, Journalist und Filmemacher, Hamburg
  • Christian Nürnberger, Autor, Mainz
Moderation: Silvia Fehrmann, Haus der Kulturen der Welt, Berlin 17.00 Uhr 

Verabschiedung