Ein ehemaliger polnischer Gefangener des Konzentrationslagers Dachau bezichtigt nach der Befreiung durch amerikanische Truppen am 30. April 1945 einen Bewacher der Misshandlung von Häftlingen.

22.1.2015

Linde Apel

Linde ApelApel
Linde Apel ist Leiterin der Werkstatt der Erinnerung, des Oral History-Archivs der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg. Sie studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin (FU) und publizierte 2003 ihre Dissertation zum Thema "Jüdische Häftlinge im KZ Ravensbrück 1939 - 1945". Ihre Forschungsschwerpunkte bilden: Oral History, Geschichte des Holocaust, Regional-geschichte der 1960er und 1970er Jahre. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an zwei von der German-Israeli Foundation geförderten Forschungsprojekten zur Geschichte der jüdischen Häftlinge im KZ Ravensbrück sowie im Deutschen Historischen Museum für die Ausstellung "Holocaust. Der nationalsozialistische Völkermord und die Motive seiner Erinnerung". Sie ist Kuratorin der Ausstellung "In den Tod geschickt. Die Deportationen von Juden, Roma und Sinti aus Hamburg 1940 bis 1945". Sie veröffentlichte u. a.: "Walter und Moshe Wolff" und "Das eigene Leben erzählen. Geschichte und Biografie von Hamburger Juden aus zwei Generationen" (2014).
Linde Apel is head of the "Werkstatt der Erinnerung" (workshop for remembering the past) of the Oral History Archive at the Research Centre for Contemporary History in Hamburg. She studied Political Science at the Free University of Berlin and in 2003 she published her dissertation on "Jüdische Häftlinge im KZ Ravensbrück 1939-1945" (Jewish Prisoners at Ravensbrück concentration camp 1939-1945). Her research focuses on oral history, history of the Holocaust, regional history of the 1960s and 1970s. She works as a research associate on two research projects funded by the German-Israeli Foundation on the history of Jewish prisoners at Ravensbrück concentration camp and at the Deutsches Historisches Museum for the exhibition "Holocaust. The National Socialist genocide and images of its remembrance". She is curator of the exhibition "Sent to Their Deaths. The deportation of Jews, Roma and Sinti from Hamburg 1940 to 1945”. She published among other texts: "Walter und Moshe Wolff" and "Das eigene Leben erzählen. Geschichte und Biografie von Hamburger Juden aus zwei Generationen" (2014).


Publikationen zum Thema

Coverbild Der Holocaust

Der Holocaust

Kein historisches Ereignis scheint so präsent und aufgearbeitet wie der Holocaust. Und doch ist das...

Coverbild Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Der Wille zu Expansion und Krieg bestimmte von Beginn an die NS-Herrschaft, es galt neuen "Lebensrau...

Zum Shop

Lexika-Suche