Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

55. bpb:forum – Israel nach dem Hamas-Angriff | bpb.de

55. bpb:forum – Israel nach dem Hamas-Angriff Ein Albtraum, aus dem wir nicht mehr erwacht sind

Datum der Veranstaltung Samstag, 16. März 2024
Uhrzeit der Veranstaltung 19:00 – 20:30 Uhr
Ort der Veranstaltung Bonn
Download-Link: Termin herunterladen

Über die Veranstaltung

In seinem Vortrag bietet der Musiker und Journalist Ofer Waldman einen Einblick in seine Realität seit dem 7. Oktober, über die er kurz nach dem Angriff sagte: „Wir befinden uns in einem Albtraum, aus dem wir immer noch nicht erwacht sind. Mit jeder Stunde, die verging, ist das Grauen immer unvorstellbarer geworden - mit Bildern, mit Nachrichten, die die menschliche Vorstellungskraft zertrümmern.“ Waldmann nimmt das Bonner Publikum mit in seine Lebenswelt seit dem 7. Oktober und schildert die aktuelle politische und gesellschaftliche Stimmung in Israel.

Seit 2015 arbeitet Dr. Ofer Waldman als freier Autor u.a. für Deutschlandfunk Kultur, wo er politische Feuilletons, Beiträge und Features verfasst. Im Jahr 2021 gewann er zusammen mit Noam Brusilovsky den Deutschen Hörspielpreis der ARD für das Hörspiel "Adolf Eichmann: Ein Hörprozess" (RBB/DLF). Er hat sich selbst in zahlreichen zivilgesellschaftlichen Projekten in Israel engagiert und deutsch-israelische Projekte auf den Weg gebracht. Waldmann ist Mitglied des International Council vom „New Israel Fund“, einer Stiftung, die als zentrale Unterstützungsplattform der lokalen Zivilgesellschaft gilt. Er wurde 1979 in Jerusalem geboren und zog als einer der ersten Musiker im West-Eastern Divan Orchestra 1999 nach Berlin, wo er ein Orchestermusikerdiplom als Hornist absolvierte und in zahlreichen Orchestern spielte. Später wurde Waldman an der FU Berlin (Germanistik) sowie an der Hebräischen Universität Jerusalem (Jüdische Geschichte) promoviert. Inzwischen lebt er wieder im Norden Israels und ist er auch als Schriftsteller aktiv: Jüngst ist im Wallstein-Verlag sein Erzählband "Singularkollektiv" erschienen. Zusammen mit Sasha Marianna Salzmann schreib er im Blog "Gleichzeit" der Klassikstiftung Weimar über die gegenwärtige Lage in Israel und Deutschland.

Moderation: Martin Schiller (bpb, Redaktion Aus Politik und Zeitgeschichte)

Hinweise zur Veranstaltung

Veranstaltungsadresse:
bpb:medienzentrum
Bundeskanzlerplatz 2
53113 Bonn

Veranstalter:
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Anfahrtsbeschreibung:
Da die Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Umgebung der Bundeszentrale für politische Bildung sehr eingeschränkt sind, empfehlen wir die Anreise mit dem ÖPNV.
U-Bahn Haltestellen: Museum König oder Heussallee/Museumsmeile.
Bushaltestelle: Straßburger Weg.
S-Bahnhof: Bonn Gronau UN Camp

Anmeldung:
Teilnahmegebühr: Die Teilnahme ist kostenlos.

Interner Link: Jetzt anmelden

Weitere Inhalte