17.6.2019 | Von:
Wolfram Hilpert

Einfach für Alle! Politische Bildung und Inklusion

Das Beispiel der multimedialen bpb-Reihe "einfach POLITIK:" Zum Konzept der inklusiven Materialien der politischen Bildung.

5. Erstellen inklusiver Materialien: Zwischen dem Erfordernis der Reduktion und dem Bedarf an Auswahlmöglichkeiten

Anforderungen bei der Abgrenzung des Themenfeldes
Materialien in einfacher Sprache können Menschen mit erweiterter Lesekompetenz helfen, Sachverhalte klarer zu verstehen. Ein Einsatz der Materialien in einfacher Sprache kann bei entsprechender didaktischer Planung somit für alle sinnvoll sein, insbesondere für inklusive Gruppen. Einfache Sprache ist kein grundsätzlicher Hinderungsgrund für die gemeinsame Nutzung. Wenn tiefer in ein politisches Themenfeld eingedrungen wird, werden die Inhalte komplexer und das Produkt umfangreicher. Komplexere Inhalte können insbesondere Menschen mit Lernschwierigkeiten überfordern. Dickere Hefte oder lange Webdossiers oder lange Laufzeiten von Audio CDs können bei Menschen mit Lese- oder Lernschwierigkeiten Unlust hervorrufen.

Andererseits: Zu starke Reduktion des thematischen Angebotes schränkt die Auswahl nach dem individuellen Bedarf unverhältnismäßig ein und vermindert die Möglichkeit des Einsatzes in inklusiven Settings. Bei der Erstellung der Hefte bemühen sich die Machenden bei jeder Ausgabe um einen Weg, der einerseits dem Erfordernis der zielgruppengerechten Reduktion gerecht wird, der zugleich aber die Möglichkeit eröffnet, bei gegebenem Bedarf mehr als das (streng genommen nur individuell zu bestimmende) Allernotwendigste zu erfahren.
Derjenige, der individuell das Heft bestellt oder die Webseite liest, hat einen individuellen Wissensbedarf. Dem Lesenden soll noch die Möglichkeit bleiben, gemäß des individuellen Bedarfs auszusuchen und sich mit tiefergehenden Inhalten zu beschäftigen.

Nutzungsmöglichkeit in inklusiven Gruppen
Die Möglichkeit, Schwerpunkte auszusuchen, ist für den Lehrbetrieb von besonderer Bedeutung. Die Hefte der Reihe werden viel in der Schule, in Integrationskursen und in anderen Lehrsituationen verwendet. Dort können die Materialien als Ganzschrift eingesetzt werden. Aber es ist auch möglich, einzelne Kapitel gemäß der Unterrichtssituation herauszugreifen und zu behandeln. Und – dies ist ausgehend von der inklusiven Konzeption besonders wichtig – die Hefte bieten der oder dem Lehrenden die Möglichkeit der leistungsgerechten differenzierten Aufgabestellung.

Schlussbemerkung

Der inklusionspädagogische und fachdidaktische Diskurs ist für die Entwicklung inklusiver Materialien von großer Bedeutung. Auch für Medienpädagoginnen und -pädagogen sind die fachlichen Überlegungen eine Hilfestellung für die Auswahl von Materialien. Insbesondere mit Blick auf digitale Medien bleibt abzuwarten, wie sich der Diskurs weiterentwickelt.

Literatur

Ackermann, Karl-Ernst (2014): Politische Bildung für eine inklusive Gesellschaft.

Ackermann, Karl-Ernst (2015): Politische Bildung im inklusiven Bildungssystem – grundsätzliche Fragen, in: Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 18-29.

Besand, Anja; Jugel, David (2015 [1]): Inklusion und politische Bildung – gemeinsam Denken. In: Dönges, C.; Hilpert, W.; Zurstrassen, B. (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, S. 45–59.

Besand, Anja; Jugel, David (2015 [2]): Zielgruppenspezifische politische Bildung jenseits tradierter Differenzlinien. In: Dönges, C.; Hilpert, W.; Zurstrassen, B. (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, S. 99–109.

Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.) (2015): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, , Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur/GMK (24.05.2019): Forum Kommunikationskultur 2018 https://www.gmk-net.de/gmk-tagungen/forum-kommunikationskultur/forum-kommunikationskultur-2018/

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (Redaktion: Hilpert, Wolfram) (24.05.2019): inklusiv politisch bilden http://www.bpb.de/inklusiv-politisch-bilden

Kronauer, Martin (2013): Soziologische Anmerkungen zu zwei Debatten über Inklusion und Exklusion. In: Burtscher, R.; Ditschek, Eduard-Jan; Ackermann, Karl-Ernst; Kil, Monika & Kronauer, Martin (Hrsg.), Zugänge zu Inklusion. Erwachsenenbildung, Behindertenpädagogik und Soziologie im Dialog. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 17-25

Kronauer, Martin (2015): Politische Bildung und inklusive Gesellschaft, in: Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 30-44.

Meyer, Dorothee; Hilpert, Wolfram (2018): Politik, einfach für alle Grundlagen und Weiterentwicklungen der bpb-Reihe ‚einfach POLITIK‘. Beltz Juventa. Sonderpädagogische Förderung heute 63 (2018) 4, 345-355

Netzwerk Leichte Sprache, Die Regeln für Leichte Sprache (PDF). In: Netzwerk Leichte Sprache (27.05.2019), https://www.leichte-sprache.org/die-regeln/

Rüstow, Nadine (2015): Leichte Sprache – eine neue »Kultur« der Beteiligung, in: Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 115-125.

Zurstrassen, Bettina (2014): Zur Definition des Begriffs Inklusion - Überlegungen als Beitrag zur Definition eines Begriffs (aus Sicht der Politikdidaktik)

Zurstrassen, Bettina (2015 [1]): Zielgruppenorientierung, in: Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 110-114.

Zurstrassen, Bettina (2015 [2]): Inklusion durch leichte Sprache?, in: Dönges, Christoph / Hilpert, Wolfram / Zurstrassen, Bettina (Hrsg.): Didaktik der inklusiven politischen Bildung, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, S. 126-138.