APUZ Dossier Bild

7.3.2005 | Von:
Dieter Senghaas

Wie den Frieden in Töne setzen?

Die bleibende Herausforderung

In den Tönen klassischer Musik findet sich die Friedensproblematik vielfältig, hier nur ausschnitthaft und illustrativ darstellbar, bearbeitet. Was Menschen zu verschiedener Zeit in dieser Hinsicht umgetrieben hat - Kriegsängste und die Sehnsucht nach Frieden sowie das gesamte Spektrum von historischen und lebensgeschichtlichen Erfahrungen dazwischen - wird auch in und durch Kompositionen hörbar. Musikwerke dieses Genres haben eine Botschaft - heute mehr denn je eine Friedensbotschaft. Ob sich solche künstlerischen Erzeugnisse jeweils als Kunstwerke bewähren, unterliegt jedoch - darin ist Eduard Hanslick zuzustimmen - einer Beurteilung nach ästhetischen Kriterien, nicht in erster Linie einem politischen Urteil.