APUZ Dossier Bild

20.4.2010 | Von:
Katja Marek

Rekonstruktion! Warum?

Selektierte Bilderwelten

Medien haben damit die Macht die Vergangenheit in die Gegenwart zu holen - zunächst als Vision oder Bild. Zugleich können neue Bilder erzeugt werden, indem man Elemente der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kombiniert. Die Gleichzeitigkeit verschiedener, historisch ungleichzeitiger Situationen wird dadurch ermöglicht.

Besonders in der Werbung wird diese Fähigkeit immer wieder deutlich: In Dresden auf der Prager Straße, vor dem Centrum-Warenhaus (damals Karstadt; inzwischen abgerissen), befand sich im Juni 2006 eine Plakatwerbung der Sparkasse mit dem Titel "Königliche Zinsen". Das Paradoxe an der Situation war die zeitgleiche Präsenz der 1960er Jahre und des Heute durch den Straßenraum der Prager Straße, der endenden 1970er Jahre symbolisiert durch das Centrum-Warenhaus, der 1990er Jahre oder Gegenwart durch den Schriftzug "Karstadt" auf der Fassade, kombiniert mit der Szene auf dem Plakat: vor dem Zwinger steht ein mit barocker Kleidung und Frisur dargestelltes Paar, das wohl dem Dresdner Augusteischen Adel angehören soll. Noch grotesker wirkt diese Kombination durch eine auf dem Plakat im Hintergrund zu sehende Touristin, die diese barocke Szene fotografiert. Der auf dem Foto deutlich hervorstechende Hinweis auf das Dresdner Stadtfest verstärkt die Akkumulation von Zeitzuständen noch, verweist er doch auf ein in der Zukunft liegendes Ereignis.

Dieses Beispiel zeigt, wie willkürlich durch den Einsatz von Medien verschiedene historische Epochen kombiniert werden können, um die gewünschte Bild- oder Werbeaussage "Königliche Zinsen" zu erreichen. Es kann davon ausgegangen werden, dass durch das Erzeugen solcher Bildkompositionen bestimmte Erwartungshaltungen an das heutige Stadtbild geschürt werden, beziehungsweise sie dazu beitragen, dass jenes nicht mehr kritisch betrachtet wird. Die Möglichkeit einer virtuosen Kombination von zuvor historisch nicht zu Vereinbarendem wird gezeigt - was spricht dann noch gegen ein entsprechend virtuos aus verschiedenen historischen Stilen zusammenrekonstruiertes, inszeniertes Stadtbild?