Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

März 2018

12.03.2018: Diplomatie

Guten Morgen,

zuletzt war die Lage zwischen den USA und Nordkorea sehr angespannt: Nordkorea hatte mit Atomwaffentests provoziert, die USA mit militärischen Reaktionen gedroht. Nun aber wollen sich US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un zu einem Gespräch treffen. Beobachter*innen werten das als diplomatischen Schachzug.

Was aber ist eigentlich Diplomatie?
  • Diplomatie ist die Pflege von Beziehungen zwischen Staaten durch Absprachen, Verhandlungen und Verträge z.B. über wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit oder zur Friedenssicherung.
  • Wichtige Regeln diplomatischer Gespräche sind Vertrauen, Vertraulichkeit, Kompromissbereitschaft und die Suche nach sogenannten Win-win-Situationen, also Lösungen, die für beide Seiten Vorteile bringen.
  • Diplomat*innen verhandeln im Auftrag ihrer Länder miteinander. In Deutschland sind sie dem ‚Auswärtigen Amt‘ (Name des Außenministeriums seit seiner Gründung 1870/71) unterstellt und damit dem/der jeweiligen Bundesaußenminister*in.
Welche Rolle Diplomatie in der deutschen Außenpolitik spielt, kannst du hier nachlesen: kurz.bpb.de/dtdp150

Wir hoffen, dass Kim und Trump die hohe Kunst der Diplomatie verstehen und zu einer friedlichen Lösung kommen.

Einen guten Wochenstart wünscht
deine bpb Online-Redaktion

29.03.2018



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen