Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

April 2018

06.04.2018: Völkermord in Ruanda

Guten Morgen!

Heute vor 24 Jahren traf eine Rakete das Regierungsflugzeug von Ruanda und tötete Präsident Habyarimana. Dies war Auslöser eines systematisch geplanten Völkermords (Genozid), dem weit über 800.000 Menschen zum Opfer fielen. Wie kam es dazu? Die Wurzeln des Konflikts …

... liegen im schwierigen Verhältnis der Bevölkerungsgruppen Hutu und Tutsi und reichen weit zurück: Sowohl die deutsche (1884-1916) als auch die belgische (bis 1962) Kolonialpolitik machten die Tutsi-Minderheit zur herrschenden Klasse gegenüber der Hutu-Mehrheit. Auch nach der Unabhängigkeit Ruandas (1962) kam es deswegen immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Die Zuspitzung …

... begann 1993, als ein Friedensvertrag geschlossen und eine UN-Friedensmission geschickt wurde. Mit der Ermordung des Hutu-Präsidenten am 6.4.1994 eskalierte die Lage: Obwohl die UN vor Ort waren und die Welt davon wusste, töteten die Hutu-Armee und Zivilist*innen 75% der Tutsi-Bevölkerung und zahlreiche gemäßigte Hutu, die sich dem Morden nicht anschließen wollten. Die Tutsi-Rebellen der Ruandischen Patriotischen Front (RPF) beendeten im Juli 1994 den Genozid.

Heute weiß man …

... dank unabhängiger Untersuchungen, dass der Völkermord hätte verhindert werden können. Die UN übernahmen die Verantwortung für die nicht erfolgte Intervention und entwickelten Maßnahmen zur Genozid-Prävention.

Der morgige 7. April erinnert als UN-Gedenktag an den Völkermord.

Hintergrundinformationen und Aktuelles zur Lage in Ruanda findest du hier: www.bpb.de/54803

Schönes Wochenende & bis Montag!
Deine bpb Online-Redaktion

30.04.2018



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen