Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Dezember 2018

03.12.2018: Erste SMS versendet (1992)

"Merry Christmas",

nein, noch ist es nicht soweit... Diese etwas verfrühten Weihnachtsgrüße sendete der britische Ingenieur Neil Papworth am 3.12.1992 vom PC aus an das Handy eines Kollegen – es war die allererste SMS.

Wie kam die SMS in die Welt?
  • Das Konzept für den späteren "Short Message Service" (SMS) entwickelten u.a. der dt. Ingenieur F. Hillebrand und der Franzose B. Ghillebaert in den 1980ern.
  • Ihr Ziel: Kundinnen und Kunden über Netzstörungen zu informieren.
  • Da sich die Mobilfunkbetreiber zunächst auf technische Standards einigen mussten, dauerte es noch bis 1992 bis zum Versand der ersten SMS.
Wie kam es zu den berühmten 160 Zeichen?
  • Die Entwickler werteten u.a. Postkarten aus – und fanden heraus, dass Menschen viel mit wenig Text ausdrücken können.
  • Dazu kamen technische Beschränkungen des GSM-Mobilfunkstandard.
Und wie ging es weiter für die SMS?
  • 1999 gilt als das Jahr des SMS-Durchbruchs: v.a. Jugendliche nutzten die unkomplizierte und schnelle Form der Kommunikation.
  • Seit 2012, dem Jahr mit den meisten versandten SMSen überhaupt, geht es bergab. Messaging-Apps für Smartphones haben die SMS mittlerweile verdrängt: wurden 2012 in DE noch 59,8 Mrd. SMS versendet, waren es 2017 nur noch 10,4 Mrd. – Tendenz weiter fallend.
Die SMS hat, ähnlich wie unsere Nutzung von WhatsApp & Co., die Kommunikation stark verändert, z.B. durch viele und neue Abkürzungen oder Smileys ;-).

Übrigens: Diese Nachricht wären knapp 10 SMS, omg!

Einen guten Wochenstart und GLG
deine bpb Onl.-Red.

28.12.2018



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen