Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Juni 2020

17.06.2020: Corona-App

Guten Morgen!

Die vieldiskutierte Corona-Warn-App der Bundesregierung ist da. Seit gestern kann sie – freiwillig – installiert werden und soll helfen, Infektionsketten besser nachzuvollziehen und zu unterbrechen.

Wie funktioniert die App?
  • Kommen sich zwei Smartphones (Besitzer/-innen) mit der App längere Zeit nahe, tauschen die Geräte per Bluetooth verschlüsselte Zahlencodes (IDs) aus.
  • Positiv auf Covid-19 getestete Nutzer/-innen können ihr Ergebnis in der App eintragen und zustimmen, dass Kontakte gewarnt werden.
  • Im Anschluss bekommen alle Nutzer/-innen, die Kontakt mit der infizierten Person hatten, eine Warnmeldung und Handlungsempfehlungen.
Wie sieht es mit dem Datenschutz/Sicherheit aus?
  • Die App erfasst keine Bewegungs-, Standortinformationen oder Telefonnummern und speichert die anonymisierten Daten der Kontakte dezentral auf dem jeweiligen Smartphone.
  • Erst wer freiwillig sein bestätigtes Positiv-Ergebnis einträgt und der Datenfreigabe zustimmt, meldet das einem zentralen Server, der die anderen Nutzer/-innen informiert.
Was bringt die App?
  • Da sind sich die Expert/-innen nicht ganz einig. Es wird vermutet, dass bereits bei einer geringeren Beteiligung Infektionen und Todesfälle sinken können.
  • Einige befürchten, dass Menschen ohne App der Zugang zu bestimmten Orten, z.B. Restaurants, oder gar eine Arbeitsstelle verwehrt werden könnte.
  • Trotz App: Abstand, Hygiene und Masken bleiben wichtig.
Hier kannst Du die App herunterladen:
Android https://kurz.bpb.de/dtdp683
IOS https://kurz.bpb.de/dtdp684

Viele Grüße
Deine bpb Online-Redaktion

30.06.2020



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen