30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Coronavirus

Die "Wahrheit" in Zeiten von Corona
Verschwörungstheorien und Mythen rund um das Virus

Das Coronavirus – bewusst von Bill Gates in die Welt gesetzt? Ein inszenierter Plan, um die Weltherrschaft an sich zu reißen? Oder ist es eigentlich doch gar nicht existent? In sozialen Medien nehmen diese und andere Verschwörungstheorien rasant an Fahrt auf. Youtube-Videos werden auf Whatsapp verbreitet, in Telegram-Gruppen werden die neuesten "unabhängigen Informationen" verbreitet.

Der Podcast widmet sich Verschwörungstheorien und Mythen rund um das Coronavirus. Für die bpb hat sich der Journalist Axel Schröder in diesem Podcast mit verschiedenen Expertinnen und Experten über die unterschiedlichsten Aspekte dieser oft skurrilen und nicht selten hasserfüllten und gewaltbereiten Welt unterhalten.

Über die gängigsten Theorien, den ihnen oft innewohnenden Antisemitismus und über Handlungsstrategien gegen Verschwörungstheorien spricht Axel Schröder in der ersten Folge mit Karolin Schwarz (Gründerin von hoaxmap.org) und Jan Rathje von der Amadeu Antonio Stiftung. Die zweite Folge befasst sich mit den sozialpsychologischen Aspekten von Verschwörungstheorien, außerdem wird die Rolle der Anbieter von sozialen Medien beleuchtet. Hierüber geben die Sozialpsychologin Pia Lamberty und die Bloggerin Katharina Nocun Auskunft. Prävention von Verschwörungstheorien steht im Gespräch mit Saba-nur Cheema (Bildungsstätte Anne Frank) und Renate Pulz (BildungsBausteine e.V.) im Mittelpunkt. Und in der vierten Folge spricht Schröder mit David Begrich (Miteinander e.V.) über den "Widerstand" im Rahmen der so genannten "Hygiene"-Demos sowie mit der Historikerin Hedwig Richter über das schwierige Verhältnis von autoritären Maßnahmen und Demokratie.



Abonnieren bei Spotify

Folge 1: Ein Virus, viele Theorien

In der ersten Folge von "Die ‚Wahrheit‘ in Zeiten von Corona" informieren Karolin Schwarz und Jan Rathje über die verbreitetsten Verschwörungstheorien zur Pandemie, die weltweit wahlweise als Coronavirus, Covid-19 oder SARS CoV-2 bekannt ist. Ob es sich laut Verschwörungstheoretikern dabei nun um ein Produkt der Mächtigen handeln soll oder ob es das Virus eigentlich gar nicht gibt … so unterschiedlich die Ansätze der Theorien, so tragen sie doch oft genug ein und denselben Kern in sich. Welcher das ist und wie ihm mit Hintergrundwissen und Faktenchecks etwas entgegengehalten werden kann, ist Thema des Podcasts.

Jetzt anhören

Folge 2: Der Mensch und das Netz

Die zweite Folge von "Die ‚Wahrheit‘ in Zeiten von Corona" befasst sich mit den Gründen für das Aufkommen von Verschwörungstheorien. Warum sind sie gerade in Krisenzeiten so populär? Und wie wirken sie auf den Einzelnen? Darüber spricht Axel Schröder mit der Sozialpsychologin Pia Lamberty. Die Bloggerin Katharina Nocun erklärt die Rolle von Youtube, Whatsapp und Co: Wie kann Verschwörungstheorien der Wind aus den Segeln genommen werden? Was können Anbieter, die Politik und die Nutzerinnen und Nutzer tun?

Jetzt anhören

Folge 3: Prävention von Verschwörungstheorien

Die dritte Folge des Podcasts befasst sich mit der Frage: Was tun gegen Verschwörungstheorien? Im Gespräch mit Saba-nur Cheema von der Bildungsstätte Anne Frank und Renate Pulz von Bildungsbausteine e.V. versucht Axel Schröder herauszufinden, was denn nun hilft. Fakten und Argumente? Oder doch ignorieren? Cheema und Pulz geben Einblicke in ihre Präventionsarbeit, berichten von ihren Erfahrungen mit Verschwörungstheorien und versuchen, Ratschläge für Gespräche zu geben, in denen Verschwörungstheorien auftauchen.

Jetzt anhören

Folge 4: Corona und "Widerstand"

In der vierten Folge diskutiert Axel Schröder mit dem Soziologen David Begrich von Miteinander e.V. und der Geschichtsprofessorin Hedwig Richter über den "Widerstand" in Zeiten von Corona. Begrich berichtet über die Demonstrationen, die sich gegen die Maßnahmen richten, er spricht über verbreitete Verschwörungstheorien und auch darüber, welche Akteure hier in den Vordergrund treten. Hedwig Richter, spricht über das schwierige Verhältnis von autoritären Maßnahmen innerhalb einer demokratischen Gesellschaft.

Jetzt anhören

Medienpädagogik

Spezial zum Thema "Verschwörungstheorien"

Verschwörungstheorien existieren schon seit dem Mittelalter und bieten einfache Wahrheiten für komplizierte Vorgänge in der Welt. Deswegen sind sie besonders häufig in Krisenzeiten oder bei tiefgreifenden Veränderungen. So kursieren seit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York Verschwörungstheorien darüber, wer die Drahtzieher des unbegreiflichen Terrorakts sein könnten. Die Mondlandung habe es auch nie gegeben, sie wurde in einem US-Studio in der Wüste gefilmt.

Mehr lesen

Dossier

Digitale Desinformation

Im Vorfeld von Wahlen stellt sich zunehmend die Frage, welchen Einfluss haben Bots und andere Formen automatisierter Kommunikation auf Meinungsbildung und Wahlentscheidung? Wer kontrolliert den Diskurs in den sozialen Medien? Wird überhaupt noch öffentlich diskutiert, oder wandert die politische Kommunikation in geschlossenen Kanäle der Messenger-Dienste?

Mehr lesen

Spezial zum Thema "Fake News"

Was sind Fake News? Welche Rolle spielen ihre Verbreitung in sozialen Netzwerken? Und wie groß ist ihr Einfluss im politischen Diskurs und in Wahlkämpfen tatsächlich? Hier finden Sie Informationen und Materialien der bpb zum Thema Fake News.

Mehr lesen

Themenseite

Coronavirus

Die Ausbreitung des Coronavirus sowie die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betreffen derzeit fast alle Aspekte unseres Lebens und stellen die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Wie ist das deutsche Gesundheitssystem aufgestellt? Welche politischen Maßnahmen können Bund und Länder ergreifen? Und wie wirkt sich die Situation auf die Bildung, den Arbeitsmarkt und das Familienleben aus? Auf dieser Themenseite haben wir neben den aktuellen Debatten auch Hintergrundinformationen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen rund um die Pandemie zusammengestellt.

Mehr lesen