2Umfang und Struktur von Migrantenorganisationen in Deutschland

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Mitglieder des 1989 gegründeten "Türkisch-Islamischen Kulturzentrums München" (DITIM) sitzen am Freitag (11.12.2009) nach dem Gebet in ihrer Moschee in der Schanzenbachstraße in München (Oberbayern) und trinken Tee. Die Gebetsräume von DITIM befinden sich in einem ehemaligen Möbelhaus in einem Hinterhof im Stadtteil Sendling.
Türkisch-Islamisches Kulturzentrum in München (© picture-alliance/dpa)