Meine Merkliste Geteilte Merkliste

DAX

DAX

Christiane Toyka-Seid, Gerd Schneider

Die Anzeige der DAX-Kurve an der Frankfurter Börse. (© picture-alliance/ dpa/dpaweb)

Worterklärung

Dax ist die Abkürzung für "Deutscher Aktienindex". Das Wort „Index“ bedeutet so viel wie "Liste" oder "Verzeichnis“ oder auch Messziffer. Aktien sind Wertpapiere, die am Börsenmarkt gehandelt werden.

Immer aktuell

Aus den Aktienwerten der 40 größten deutschen Aktiengesellschaften wird der DAX ermittelt, manchmal sagt man auch DAX 30. Der DAX gibt also einen bestimmten Wert an. Wie auf jedem Markt bestimmen auch am Börsenmarkt Angebot und Nachfrage den Preis der Aktien. Deshalb kann sich der DAX, der nach einem bestimmten System errechnet wird, ständig ändern. Jede Sekunde erscheint während der Handelszeit auf der großen Anzeigetafel der größten deutschen Börse in Frankfurt der aktuelle DAX-Wert. So können sich die Aktienhändler immer wieder neu überlegen, ob sie jetzt kaufen oder verkaufen sollen. Den DAX könnte man also auch als eine Art Richtwert bezeichnen.

Andere Listen

Neben dem DAX 40 gibt es noch eine Reihe anderer „Indices“ (das ist die Mehrzahl von Index) für Aktien, die an der Börse gehandelt werden. Man kennt zum Beispiel den DAX 100, der die hundert wichtigsten Werte aufführt. Der TecDax listet nur Technologiewerte auf. Aber das ist eher etwas für die Börsen-Fachleute.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2022.

Fussnoten