Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Opposition

Opposition

Christiane Toyka-Seid, Gerd Schneider

Im englischen Parlament sitzen sich Regierung (links) und Opposition (rechts) direkt gegenüber. Am Mikrofon steht Theresa May, Premierministerin (2016-19) von der konservativen Partei. Ihr gegenüber sitzen die Abgeordneten von Labour (Arbeiterpartei). (© picture alliance/Xinhua)

Widerspruch

Wenn es euch nicht passt, was Eltern, Lehrerinnen und Lehrer oder die meisten eurer Mitschülerinnen und Mitschüler sagen und wollen, dann seid ihr in der Opposition. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und bedeutet, "im Widerspruch zur Mehrheit zu stehen".

Opposition gehört zur Demokratie

In der Politik spricht man von der „Opposition“, wenn man die Parteien meint, die im Parlament vertreten sind, aber nicht zu den Regierungsparteien gehören. Sie bilden die sogenannte parlamentarische Opposition. Die Opposition ist ein wichtiger Teil der Demokratie, denn sie kontrolliert die Regierung.

Opposition außerhalb des Parlaments

Es gibt auch Gruppen und Parteien, die gegen die Politik der Regierung sind, aber nicht mit Abgeordneten im Parlament vertreten sind. Diese nennt man dann die "außerparlamentarische Opposition".

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2022.

Fussnoten