Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Bauabzugsteuer

Bauabzugsteuer

Der Auftraggeber einer Bauleistung, die über 5 000 € liegt, muss 15 % der Zahlung für diese Bauleistung an das Finanzamt des Bauunternehmens abführen. Damit soll der Eingang der Umsatzsteuer beim Staat gesichert und ein Beitrag zur Eindämmung von Schwarzarbeit und illegaler Betätigung im Baugewerbe geleistet werden. Die Bauabzugsteuer entfällt, wenn der Bauunternehmer dem Auftraggeber eine Freistellungsbescheinigung des Finanzamts vorlegt.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Seit 50 Jahren: "einschließlich Mehrwertsteuer"

Am 1. Januar 1968 wurde in der Bundesrepublik Deutschland zum ersten Mal die "Mehrwertsteuer" erhoben. Sie ist eine wichtige Geldquelle für den Staat – und seit Jahrzehnten Grund für heftige…