Meine Merkliste Geteilte Merkliste

EU-Mitgliedstaaten

EU-Mitgliedstaaten

EU-Mitgliedstaaten sind alle Interner Link: Staaten, die Teil der Interner Link: Europäischen Union sind.

Karte der EU-Mitglieder. Staaten, die Mitglieder der EU sind, sind auf der Karte blau dargestellt. (© bpb)

In Europa gibt es eine besondere Gemeinschaft: Die Europäische Union
Statt Europäische Union zu sagen, kann man auch die Abkürzung "EU" verwenden. Staaten, die Teil der EU sind, nennt man EU-Mitgliedstaaten. Folgende Staaten und ihre Interner Link: Bürger und Bürgerinnen gehören zur EU:

  • Belgien

  • Bulgarien

  • Dänemark

  • Deutschland

  • Estland

  • Finnland

  • Frankreich

  • Griechenland

  • Niederlande

  • Italien

  • Irland

  • Kroatien

  • Lettland

  • Litauen

  • Luxemburg

  • Malta

  • Österreich

  • Polen

  • Portugal

  • Rumänien

  • Schweden

  • Slowakei

  • Slowenien

  • Spanien

  • Tschechien

  • Ungarn

  • Zypern

Die Zahl der Mitglieder der EU ist nicht endgültig festgelegt. Serbien möchte zum Beispiel gerne Mitglied der EU werden.

 EU-Mitgliedstaaten

Es kann auch passieren, dass ein Staat die EU verlässt. Großbritannien hat zum Beispiel Ende Januar 2020 die EU verlassen.
Großbritannien ist ein Name, den die meisten benutzen, wenn sie das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland meinen.
Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland besteht aus
England, Schottland, Wales und Nordirland.
Im Juni 2016 haben die Bürger und Bürgerinnen von Großbritannien
über die Frage abgestimmt: "Soll Großbritannien die EU verlassen oder soll es in der EU bleiben?" Das Ergebnis war: "Großbritannien soll die EU verlassen."

Ende Januar 2020 ist Großbritannien aus der EU ausgetreten. Seit Anfang Februar 2020 hat die EU 27 Mitglieder.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (Hrsg.): einfach POLITIK: Lexikon. Autor/inn/en: D.Meyer, T.Schüller-Ruhl, R.Vock u.a./ Redaktion (verantw.): Wolfram Hilpert (bpb). Bonn: 2022. Lizenz: CC BY-SA 4.0 //

Fussnoten