Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Polyzentrismus

Polyzentrismus

[griech.: viel, verschieden] Allg.: Bezeichnung für ein Interner Link: System mit mehreren Zentren bzw. ein System, das mehrere Zentren favorisiert.

Pol.: P. bezeichnet die nach der Entstalinisierung in der Interner Link: Sowjetunion (UdSSR) 1956 entstandene (politisch-organisatorische) Situation des internationalen Interner Link: Kommunismus, der sich aufgrund seiner weltweiten Ausbreitung, der Zunahme sozialistischer Interner Link: Staaten und Interner Link: Parteien (zwangsläufig) ausdifferenzierte.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Veranstaltungsmitschnitt

Ikone. Diktator. Jahrhundertverbrecher.

Josef W. Stalin und seine Herrschaft (Stalinismus) prägten die Sowjetunion (SU) und die Welt. Was wurde aus der Auseinandersetzung mit den von ihm zu verantwortenden Verbrechen? Warum gilt er manchen…

Hintergrund aktuell

19. Oktober 1960: USA verhängen Embargo gegen Kuba

Der im Kalten Krieg getroffene Sanktionsbeschluss der Vereinigten Staaten hatte massiven Einfluss auf die wirtschaftliche Situation Kubas. Inzwischen wird das Embargo in kleinen Schritten gelockert.

Informationen zur politischen Bildung

Der Sieg der Bolschewiki

Mit der Oktoberrevolution 1917 beendeten die Bolschewiki das demokratische Experiment, um im nachfolgenden Bürgerkrieg ihre Macht zu behaupten...

Informationen zur politischen Bildung

Phänomen Sowjetunion

Bis heute bestimmen kontroverse Sichtweisen das Bild der Sowjetunion; sie wird entweder als Zwangsregime verurteilt oder als ehemalige Supermacht nostalgisch verklärt...