Meine Merkliste

Austerität

Austerität

[griech.: Strenge] A. bezeichnet eine strenge staatliche Spar- und Haushaltskonsolidierungspolitik.

In der politischen Debatte wird der Begriff konträr verwenden. Einerseits wird A. positiv als Krisenintervention verstanden, die auf den Abbau der (übermäßigen) Verschuldung eines Interner Link: Staates und die Neuordnung der Interner Link: Staatsfinanzen (Einnahmen- und Ausgabenpolitik) gerichtet ist, um einen ausgeglichenen Staatshaushalt zu erreichen und damit positive gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Andererseits wird der A. vorgehalten, dass mit (tiefen) finanziellen Einschnitten und abrupten Kurskorrekturen des Staates die angestrebten Ziele nicht erreicht werden können, weil fehlendes staatliches Engagement gesamtwirtschaftlich negativ wirkt, insb. auch die private Nachfrage drosselt und dadurch sowohl die Steuereinnahmen (noch mehr) sinken als auch die Interner Link: Staatsverschuldung weiter zunimmt.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Europäische Wirtschaftspolitik

Gingen die Reformen in Griechenland zu weit?

Experten glauben, dass Griechenland durch die Dauerkrise ein Vierteljahrhundert wirtschaftlicher Entwicklung verloren gegangen ist. Erst 2015 entging das Land knapp dem Rauswurf aus der Eurozone.…

Meinungsbeitrag

Die Schrumpfpolitik ist gescheitert

Rudolf Hickel zufolge hat die Rettungspolitik der Troika den ökonomischen Absturz Griechenlands forciert und ist gescheitert. Athen brauche Luft zum Atmen und unmittelbare Wirtschaftshilfen. Von der…

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Schwarze Null

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Angesichts massiver Neuverschuldung ist das Ziel ausgeglichener Haushalte in weite Ferne gerückt. Die Idee von Sparsamkeit hat Politik und Gesellschaft jedoch so sehr geprägt, dass ein Comeback der…

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Video Dauer
Interview

Wir müssen mit unseren Einnahmen auskommen!

Reiner Holznagel vom Bund der deutschen Steuerzahler findet die Schuldenbremse der Bundesregierung richtig und wichtig. Schulden für Zukunftsinvestitionen aufzunehmen mag sinvoll klingen - nur wird…

Video Dauer
Interview

Standpunkt: Die Schuldenbremse bremst uns aus!

Mehrdad Payandeh vom Deutschen Gewerkschafts Bund hält die Schuldenbremse für eine gefährliche Illusion. Anstatt für mehr Sicherheit und Stabilität zu sorgen, verhindere sie wichtige…

Hintergrund aktuell

Portugal wählt ein neues Staatsoberhaupt

In Portugal steht am 24. Januar 2016 die Präsidentschaftswahl an. Erst im Oktober 2015 wurde das portugiesische Parlament neu gewählt, was auch einen Regierungswechsel nach sich zog.