Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Legitimation

Legitimation

Mit L. bezeichnet man einen Ausweis, eine Vollmacht, Beglaubigung oder Berechtigung etwas Bestimmtes tun zu dürfen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Nach der Bundestagswahl

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Die Bundestagswahl 2021 markiert eine Zäsur. Selten hat eine Wahl die steigende Volatilität des Wahlverhaltens und die zunehmende Fragmentierung des Parteiensystems so deutlich gezeigt wie diese.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Video Dauer
Video

On the function and legitimation of scoring

Scoring relies on data or methods of classification. With this in mind, does scoring lead to automation of discrimination? Are its creators still capable of keeping track with their decision making…

Video Dauer
Video

Input: Steven Stegers

In his opening presentation Steven Stegers set out the activities of the European Association of History Educators that relate to Eastern Europe. Stegers emphasised the inherent connectedness of…

Video Dauer
Veranstaltungsmitschnitt

Keine Demokratie. Nirgends?

Demokratie heute: Carolin Emcke im Gespräch mit Deirdre Curtin über Transparenz, Legitimität und die Rolle des Nationalstaates in der Politik.

Debatte

Transparenz zwischen Post-Privacy und Arcanum

Transparenz ist zum Fetisch geworden. Zumindest kann man diesen Eindruck gewinnen, wenn man die Anforderungen betrachtet, die in den letzten Jahren an politische Akteure gestellt wurden. Bezüge…