Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Zensur

Zensur

Die Freiheit der Presse und der Berichterstattung vor staatlichen Eingriffen wird durch das Zensurverbot des Art. 5 Abs. 1 S. 3 GG geschützt. Gemeint ist damit eine Vorkontrolle von Veröffentlichungen durch staatliche Behörden. Zulässig sind aber freiwillige Selbstkontrollen, die im Bereich des Jugendschutzes etwa bei pornografischen Schriften stattfinden.

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Ukraine

Kommentar: Zensur – wofür?

Wie steht es um die Medienfreiheit in der Ukraine? Und darf es staatliche Zensur auch in Demokratien geben? Von einem allgemeinen Standpunkt aus versucht Heiko Pleines den Präsidialerlass gegen…

Hintergrund aktuell

Welttag der Pressefreiheit

Der Tag der Pressefreiheit erinnert jährlich am 3. Mai an die immer noch weitverbreitete Repression von Journalisten, die in vielen Ländern besteht. Besonders in der arabischen Welt ist auch nach…

Massenmedien

Blick über den Tellerrand: Auslandsmedien

So vielfältig wie der Kontinent ist auch die Medienlandschaft in Europa. Kommunikationswissenschaftler haben hier drei Medienmodelle unterschieden. In vielen Staaten weltweit ist die Medienfreiheit…

Hintergrund aktuell

Welttag der Pressefreiheit

Der internationale Tag der Pressefreiheit am 3. Mai steht in diesem Jahr unter dem Motto "Journalismus unter digitaler Belagerung". Durch die Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine steht die…