Meine Merkliste

Wenn die Stummen schreien

AV-Medienkatalog Stichwortregister

Wenn die Stummen schreien

/ 1 Minute zu lesen

Diskussionsbeitrag zum Schießbefehl in der DDR nach der Wende. Mit dem bislang von offizieller Seite stets verleugneten Schießbefehl auf flüchtende DDR-Bürger spricht der Film ein Tabu-Thema der alten DDR an.

Produktion: RIAS-TV, Bundesrepublik Deutschland 1990
Format: 25 Min. - VHS-Video - farbig
Stichworte: DDR - Kommunismus - Marxismus - Menschenrechte - Politische Systeme
FSK: 12 Jahre
Kategorie: Fernsehreportage

Inhalt: Diskussionsbeitrag zum Schießbefehl in der DDR nach der Wende. Mit dem bislang von offizieller Seite stets verleugneten Schießbefehl auf flüchtende DDR-Bürger spricht der Film ein Tabu-Thema der alten DDR an.

Opfer gescheiterter Fluchtversuche, ein Todesschütze und der damalige Pressesprecher der DDR-Grenztruppen stellen sich der Diskussion; das Bewußtsein eigener Schuld und Verantwortlichkeit steht neben Rechtfertigungsversuchen.

Der Film macht deutlich, wie Indoktrination, die Verinnerlichung ideologischer Feindbilder, gesetzliche Bestimmungen und blinde Befehlsbefolgung zur letztlich gewalttätigen Verstrickung einzelner Todesschützen in die Mechanismen eines totalitären Systems führten.

Fussnoten