30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Mehr Bürger an die Macht?

Eine Dokumentation von Gabi Schlag und Benno Wenz

von: Gabi Schlag und Benno Wenz

Forderungen nach mehr Teilhabe und Mitsprache für Bürgerinnen und Bürger werden lauter. Wie aber soll Bürgerbeteiligung konkret aussehen, und wie kann sie mit der repräsentativen Politik verzahnt werden? Die Dokumentation begibt sich auf Spurensuche.

Inhalt

Themen wie "Politikverdrossenheit" oder "Krise der Demokratie" werden zuletzt häufig diskutiert, dabei sind die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland nachweislich an politischen Fragen interessiert und wollen sich aktiv einbringen. Das naheliegende Mittel: mehr Bürgerbeteiligung, mehr Teilhabe und Mitsprache für die Bürgerinnen und Bürger. Doch wie soll eine solche Beteiligung aussehen und wie kann sie mit der repräsentativen Politik, ihren Ritualen und Abläufen verzahnt werden? Welche Rolle könnten dabei Digitalisierung und Künstliche Intelligenz spielen? Sind sie förderlich oder gar schädlich für die Demokratie? Und vor allem: Können Bürger überhaupt kompetent mitreden?

Zu all diesen Fragen begibt sich die Dokumentation von Gabi Schlag und Benno Wenz auf Spurensuche. Sie sprechen mit Bürgerinnen und Bürgern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Politikerinnen und Politikern, Schülerinnen und Schülern und führen mit dem Potsdamer Institut für Nachhaltigkeitsforschung ein Experiment zum Thema durch.

Weitere Informationen

  • Regie: Gabi Schlag

  • Kamera: Frank Peter Lehmann, Till Caspar Juon

  • Kameraassistenz: Fabian Vaterrodt, Yorck Schönbrunn, Ulrich Kaliske

  • Ton: Stephan Golz

  • Schnitt: Robert Tomschke

  • Redaktion: Carsten Mumme, Daniel Vogelsberg

  • Produktion: 08.2019

  • Spieldauer: 00:44:29

 
© 2019 Mitteldeutscher Rundfunk (mdr)
Abgeordnete heben bei einer Abstimmung im Landtag die Hände.
Beitrag zum Thema

Partizipation im Wandel

Noch in den 1950er und 1960er Jahren waren sowohl die Bundesrepublik als auch die DDR fest in obrigkeitsstaatliche Traditionen eingebettet. Infolge der Protestbewegung entwickelten sich neue Partizipationsformen in der alten Bundesrepublik. Und...

Das Reichstagsgebäude in Berlin.
Dossier zum Thema

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man...

Der große Demokrator
Dokumentarfilm zum Thema

Der große Demokrator

Der Film greift aktuelle Fragen nach Bürgerbeteiligung, Migration oder Gentrifizierung auf. Rami Hamze geht dabei humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger einer Grundfrage der politischen Bildung nach: Wie findet man eigentlich zu einer Lösung, mit...

Am Stuttgarter Schlossgarten demonstrieren Gegner vom Bahnprojekt Stuttgart 21. Kungebungen und Demonstrationen gehören zu den verbreitesten Formen politischer Partizipation.
Deutschland in Daten

Politische Partizipation

Demokratie benötigt politische Beteiligung der Bürger. In diesem Beitrag wird nachgezeichnet, wie sich der Anteil der Wahlberechtigten an der Bevölkerung in Deutschland zwischen 1871 und 2013 entwickelt hat, welche Veränderungen es in der...

Partizipation vor Ort
Forschen mit GrafStat

Partizipation vor Ort

Das politische Engagement Jugendlicher beginnt im Kleinen und stellt den Grundstein zukünftiger Verhaltensmuster als aktive Bürgerinnen und Bürger dar. Daher ist die Gesamtkonzeption der Unterrichtsreihen darauf ausgerichtet, Lerngruppen...