Meinungs- und Pressefreiheit kennt keinen Kompromiss

Norbert Lammert im Interview

Der Präsident des Deutschen Bundestages spricht über die Bedeutung der Pressefreiheit.

Inhalt

Für Norbert Lammert beinhaltet Meinungs- und Pressefreiheit, dass grundsätzlich jede Meinung und die Publikation dieser Meinung zulässig ist. Die Grenzen der Meinungs- und Pressefreiheit können nur durch die Verfassung und Gesetze bestimmt werden – jede Zensur wäre der Anfang vom Ende der Pressefreiheit. Dr. rer. soc. Lammert, Jahrgang 1948, seit 1980 Mitglied des Deutschen Bundestages, 1989 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär, seit 2001 stellv. Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, 2002 bis 2005 Vizepräsident des Deutschen Bundestages, seit 2005 Präsident des Deutschen Bundestages.

Das Interview entstand auf dem Bundeskongress für politische Bildung vom 2. bis 04. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jörg Pfeiffer

  • Redaktion: Tatjana Brode

  • Produktion: 03.2006

  • Spieldauer: 00:01:55

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.