Meine Merkliste

Podiumsgespräch anlässlich der Buchpräsentation von "Haben Tiere Rechte?" am 12.12.2019

Podiumsgespräch anlässlich der Buchpräsentation von "Haben Tiere Rechte?" am 12.12.2019

Im Gespräch erörtert werden neben der Rechtsstellung und Rechtsdurchsetzung tierlicher Interessen aktuelle Erkenntnisse über die Fähigkeiten von Tieren und deren Folgen für den Umgang mit ihnen.

Inhalt

Was bedeutet der Verfassungsrang des ethischen Tierschutzes nach Artikel 20 a Grundgesetz in der Praxis? Inwieweit stellen wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Verhaltensforschung das Selbstbild des Menschen in Frage? Im Gespräch der Herausgebenden mit einer Autorin und einem Autor des Bandes werden von juristischer Seite die Rechtsstellung des Tieres, die Problematik der Rechtsdurchsetzung tierlicher Interessen und Vollzugsdefizite ebenso thematisiert wie aus Sicht der modernen Verhaltensbiologie die Ursprünge des Tierbildes, ein zeitgemäßes Verständnis der Fähigkeiten von Tieren und wie mit dem neuen Wissen über Tiere gesellschaftlich umgegangen werden kann.

Podiumsteilnemer/-innen:

  • Dr. Carolin Raspé, Juristin, Autorin des Beitrags „Die Herausforderung der Rechtsdurchsetzung. Aktuelle Tierrechtsfälle, neue Urteile und die Praxis der Verbandsklage“

  • Dr. Karsten Brensing, Meeresbiologe und Verhaltensforscher, Autor des Beitrags “Was kann das Tier? Erkenntnisse der modernen Verhaltensbiologie“

  • Elke Diehl, Referentin bei der Bundeszentrale für politische Bildung und Herausgeberin des Buches

  • Jens Tuider, Tierethiker und Herausgeber des Buches

Mehr Informationen

  • Technik und Schnitt: Oleg W. Stepanov

  • Produktion: 12.12.2019

  • Spieldauer: 16 Min.

Lizenzhinweise

© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung