Aufschwung

Der ehemalige Weltmeister im Reck-Turnen Fabian Hambüchen. Das Bild steht symbolisch für den Aufschwung der Wirtschaft.Der ehemalige Weltmeister im Reck-Turnen Fabian Hambüchen. Das Bild steht symbolisch für den Aufschwung der Wirtschaft. (© picture alliance/dpa)

Verbesserung der Wirtschaftslage

Wenn sich die wirtschaftliche Gesamtlage eines Landes verbessert, spricht man von "Aufschwung". Man kann ihn an verschiedenen Anzeichen erkennen: Die Arbeitslosenzahlen sinken, die Unternehmen bekommen wieder mehr Aufträge und produzieren mehr.

Gute Stimmung ist wichtig

Für den Aufschwung ist es auch wichtig, wie Politiker und Unternehmer die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung einschätzen. Eine optimistische Einschätzung verbreitet Mut und Hoffnung, was sich auf das Verhalten von uns allen auswirken kann. Die Unternehmen investieren dann mehr Geld und die Menschen kaufen wieder mehr als vorher. Das beflügelt die Wirtschaft weiter, es wird noch mehr produziert, es entstehen mehr Arbeitsplätze, mehr Steuern kommen in die Staatskasse, die Volkswirtschaft erholt sich. Wenn sich die wirtschaftliche Lage verschlechtert, spricht man dagegen von "Abschwung".


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2021.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de